• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Am Sonntag starten nun auch die Seniorinnen des SV Lohhofs in die Saison. Auftakt ist dabei die Südbayerische Meisterschaft Ü37. In eigener Halle (COG) geht es ab 10:00h um die Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft. Wie immer werden die Zuschauer mit einem fantastischen Kuchen und Salatbuffet verwöhnt.

Neben vielen bekannten Gegnern, wie dem TSV Dorfen, VF Isarland, TV Mering und TSV Friedberg, gehen in diesem Jahr auch die Mannschaften des TV Planegg-Krailling und SV Schwarz-Weiß München in dieser Altersklasse an den Start.

 

Seniorinnen.jpg

Foto Herzum: Unsere Ü37-Seniorinnen gehen im COG auf Titeljagd

 

In gleicher Aufstellung gilt es dann eine Woche später (Ausrichter noch nicht bekannt) auch in der Altersklasse Ü43 die Qualifikation zu meistern.

Am vergangenen Samstag spielte die zweite Damen vom SV Lohhof beim DjK Augsburg-Hochzoll und konnte auch dort die Siegesserie fortsetzen. Mit 3:1 (24:26, 25:22, 25:21, 25:23) besiegten die Lohhoferinnern, die mit einer kleinen Besetzung angereist waren die Augsburgerinnen in einem spannenden Spiel.

 

Unter ungünstigen Vorzeichen reiste Claudia Mürle als Spielertrainerin nach Augsburg. Durch verschiedene andere Spiele der Doppelspielberechtigten Spielerinnen reisten die Mädels nur zu siebt zum Tabellenzweiten und rechneten sich daher nicht so viele Chance aus. „Wir wollen unser bestes geben, aber es wird sehr schwer.“ So Isabel Martin vor dem Spiel.

 

Der erste Spielabschnitte begann sehr ausgeglichen und die Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Für die meisten Spielerinnen war es eine ungewohnte Situation so durfte zum Beispiel Carina Malescha nicht wie gewohnt auf ihrer Diagonalposition starten, sondern wurde in die Mitte gestellt und eine der beiden möglichen Liberas, Eva Fellinger belegte die Außenposition. Bis zur letzten Aktion war das Spiel hart umkämpft und so ging der erste Satz durch die teilweisen Unsicherheiten mit 26:24 an die Mannschaft des DjK Augsburg Hochzoll.

 

Ab diesem Zeitpunkt konnten sich die Lohhofer Mädels aber nach und nach steigern und über ihre Sicherheit in der Annahme in das Spiel finden. Durch die ungewohnte Konstellation dauerte es eineinhalb Sätze bis wir das Spiel ausgeglichen gestalten konnten. Doch dann klappte immer mehr und der zweite Satz konnte gewonnen werden.

IMG_7340.jpg

Foto R.Buschik: Auch in Augsburg erfolgreich unsere Damen 2

 

 

Spannend wurde es nur noch einmal gegen Ende des vierten Satzes, durch Unkonzentriertheit und viele Eigenfehler kamen die Augsburger noch einmal näher, jedoch schafften es die Mädels von Lohhof den Sieg nach Hause zu fahren.

 

Nachdem nächstes Wochenende die Südbayerischen Meisterschaften stattfinden, wo einige der Jugendspieler vertreten sind hat die Drittliga Mannschaft nächste Woche Pause, bevor sie dann am 27.2 zum vorletzten Spiel nach Altdorf reisen.

Am vergangenen Samstag besiegte die Damen 2 in einem spannenden Match die Esting Elephants mit 3:2 (25:23,20:25,25:17,23:25,15:4). Spielertrainerin Claudia Mürle musste auf  Vroni Brandmeier und Luisa Reinhard verzichten, holte aber die 14-jährige Zuspielerin Elisabeth Kettenbach aus der Damen 3, die sich bei ihrem Drittliga-Debüt als absolute Bereicherung der Mannschaft erwies.


Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswert von der anderen absetzen, sodass es gegen Ende des ersten Satzes richtig spannend wurde. Beim 23:23 nahmen die Lohhoferinnen eine Auszeit, welche sich als taktisch sehr effektiv herausstellte: Sie gewannen den Satz mit 23:25.


Im zweiten Satz behielten die Esting Elephants die Oberhand. Sie brachten den Lohhofer Annahme- und Abwehrriegel bereits anfangs in Schwierigkeiten und setzten sich auf 3:7 ab. Die Einheimischen hielten erst einmal gegen, holten bis zum 10:11 auf, erlitten dann allerdings einen kleinen Bruch im Spiel und mussten die Estinger wieder auf 14:19 ziehen lassen. Einen Lauf der Lohhoferinnen bis zum 18:19 unterbrachen die Elephants durch eine Auszeit und brachten den Satz bis zum Ende wieder unter die eigene Kontrolle (20:25).

D3_Esting_Bericht.jpg

Foto R.Burschik: Vierter Sieg in Folge - SVL2 siegt gegen Elephants aus Esting


Der dritte Satz war lange ein Duell auf Augenhöhe. Bis zum 18:16 für Lohhof konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Punkten absetzten. Zwei starke Abwehraktionen der Einheimischen brachten eine Vorentscheidung zum 20:16 und mit druckvollen Aufschlägen brachte die Lohhofer Mannschaft den Satz mit 25:17 sicher zur 2:1 Satzführung nach Hause.

 


Der vierte Abschnitt war geprägt von tollen Ballwechseln mit starken Abwehraktionen. Anfangs behielten die Lohhoferinnen die Oberhand und sahen beim  21:15 bereits wie der sichere Sieger aus. Die junge Mannschaft (meist hatte die Sechs auf dem Spielfeld ein Durchschnittsalter von 17 Jahren) war sich wohl zu sicher, sie verlor die Konzentration,  wurde fehleranfällig und die Estinger holten bis zum 23:22 auf. Auch eine Auszeit konnte ihren Lauf nicht mehr unterbinden und so gewannen die Esting Elephants den vierten Satz im Endspurt doch noch mit 23:25.


Im fünften Satz ließen die Lohhofer Mädels allerdings nichts mehr anbrennen. Durch druckvolle Aufschläge und harte Angriffsschläge setzten sie die gegnerischen Spielerinnen massiv unter Druck und gewannen den Tie-break letztendlich souverän mit 15:4.


Am nächsten Samstag geht es auf nach Augsburg zum drittletzten Spiel der Saison. Dort treffen die Lohhoferinnen, die aktuell auf dem fünften Tabellenplatz stehen, auf den Tabellenzweiten und wollen zumindest besser aussehen, als bei der klaren 0:3 Niederlage im Hinspiel.

Das neue Jahr startete für unsere Mädels  vielversprechend. Nach der wohlverdienten Winterpause haben sich die Mädels der 2. Damenmannschaft vorgenommen an der souveränen Leistung gegen des letzten Spieles anzuknüpfen.

 

Trainerin Claudia Mürle musste nur auf die Mittelblockerin Vroni Lisa Brandmeier verzichten, die krankheitsbedingt leider ausfiel, ansonsten stand der komplette Kader zur Verfügung.

 

Der erste Satz der Partie startete verhalten. Die starken Aufschläge des Gegners setzten die Damen des SV Lohhof sehr unter Druck und man schaffte es nicht in das eigene Spiel zu finden. Im Laufe des ersten Satzes stabilisierte man zunehmend die Annahme und gut gesetzte Angriffe zwangen die Damen des TV Planegg Krailling zu weiteren Fehler. Glücklicherweise konnte man den Satz gewinnen. Mit einem sehr deutlichen Vorsprung begann man den 2. Satz. Leider mussten die Damen 2 des SV Lohhof auch eine kleine Schwächephase hin nehmen. So dass es zum Ende noch spannend wurde. Die Gegnerinnen mobilisierten nochmals alle Kräfte und lieferten ein heißes Duell. Glücklicherweise behielt man zum Ende des Satzes die Oberhand und konnte das sehr spannende Satzende gewinnen. (25:20, 25:20, 25:23)

 

Damen2.jpg

Überglücklich und zufrieden lagen sich die Mädels in den Armen und starten nun hoch motiviert in die 2. Trainingswoche 2016. Am 23.01. geht es zur nächsten Auswärtsfahrt gegen den TV/DJK Hammelburg.

 

Wir bedanken uns auch an die vielen Zuschauer die mit uns gefiebert haben!

 

Eure Damen 2

 

Vergangenen Samstag besiegten die Mädels der Damen 6 ihre letzten beiden Gegner für das Jahr 2015 und holten sechs wichtige Punkte für den Aufstieg. Über die Weihnachtsfeiertage ist das Team jetzt Tabellenführer.


Zunächst ging es gegen Grafing, einen bisher noch unbekannten Gegner. Den ersten Satz spielten wir souverän und beendeten ihn mit einem klaren Stand von 25:11. Der zweite Satz startete zwar gut, doch durch eine Reihe von Aufschlagfehlern und einigen unkonzentrierten Annahmen, die zu nah oder ins Netz gingen, konnte der Gegner uns überholen. Erst beim Stand von 16:11 für Grafing konnte uns Lolly mit einer Aufschlagserie zurück ins Spiel bringen. Somit konnten wir den Satz knapp mit 27:25 für uns entscheiden.

 

d6_12_2015.jpg

Foto R.Burschik: Damen 6 nach zwei Siegen auf Platz 1 

 

Auch im dritten Satz könnten wir nicht konstant unser Können zeigen, weshalb wir den Satz und damit das Spiel mit einem 25:19 beendeten.


Im zweiten Spiel gegen unsere eigene Damen 8 konnten wir uns trotz unnötiger Fehler im Angriff und Aufschlag erneut mit einem 3:0 durchsetzen. Leider verletzte sich unsere Libera Manu im zweiten Satz am Fuß und wurde im weiteren von Kapitän Gini ersetzt. Zum Glück haben wir jetzt eine Pause so dass sie sich auskurieren kann.

 

Bis auf Maxima, Annika und Paula (mit der Bayernauswahl unterwegs) kamen alle zum Spielen, wobei sich Amelie die Diagonalposition mit der sonst auf Aussen positionierten Abe teilte. Die Zuspieler Nici und Lolly verteilten ihre Pässe variabel an alle Angreifer. Laura konnte leider im ersten Spiel krankheitsbedingt nicht auf dem Feld stehen und war für das zweite Spiel an die Damen 5 ausgeliehen.

 

damen6_Melic.jpg

Foto Hahm: Damen 6 freut sich zu Weihnachten über zweiten Trikotsatz 

 

Trotz einiger unkonzentrierter Phasen war der Spieltag erfolgreich und wir haben bis zum nächsten Spiel im Februar Zeit uns zu verbessern und an uns zu arbeiten. Vielen Dank auch an alle Fans die uns während all der Spieltage so lautstark unterstützt haben. Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen, dass ihr auch da wieder in die Halle kommt um uns an zu feuern.


Eure Damen 6