• 0_D1.png
  • 1_H1.png
  • 2_D2.png
  • 3_H2.png
  • 4_D3.png
  • 5_D4.png
  • 6_D5.png
  • 7_D6.png
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Die Damen 4 des SV Lohhof Volleyball erkämpft gegen den SC Freising II und den MTV Ingolstadt II an ihrem ersten Spieltag in der Bezirksklasse stark ersatzgeschwächt vier Punkte.

 

20170000_SVL_D4-1-700.jpg

Mit viel Teamgeist und guter Stimmung trotzte die Damen 4 den schwierigen Bedingungen und erkämpfte vier Punkte (Foto: Carolin Heeb)

Nach kurzfristigen Abwanderungen und Verletzungssorgen in der Schlussphase der Vorbereitung machten sich sieben tapfere Kämpferinnen der Damen 4 am Samstag auf den Weg nach Freising; glücklicherweise unterstützt durch die schlagkräftige Rosi aus der Dritten.
Im ersten Duell begann man direkt sehr stark. Die Freisingerinnen waren im ersten Satz in allen Elementen unterlegen und übten kaum Druck aus, sodass die SVL-Damen mit wenig Anstrengung ein 25:11 erzielen konnten. In Durchgang Nummer zwei hatten die Lohhoferinnen es nicht mehr so leicht: Freising wehrte sich nach Kräften. Trotzdem siegte der SVL knapp mit 27:25. Nachdem man den dritten Satz schwächelnd mit 19:25 abgab, wurden im letzten Durchgang noch einmal alle Kräfte mobilisiert (25:16) und somit der Sieg und drei Punkte eingetütet.
Gegen den stärkeren und auch durchschnittlich deutlich älteren Gegner MTV Ingolstadt machte man erst einmal da weiter, wo man zuvor aufgehört hatte. Mit 25:22 ging der erste Satz an Lohhof. Nun entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe. Die Ingolstädterinnen antworteten mit einem 20:25 aus Lohhofer Sicht. Die Damen 4 gab aber nicht klein bei und holte sich mit viel Teamgeist den dritten Durchgang mit 25:19. Damit war nun zumindest schon ein Punkt sicher. Aber der MTV gab nicht klein bei: Es entwickelte sich ein hitziges Duell, bei dem beide Trainer alle ihre Möglichkeiten ausschöpften. Am Ende stand dann ein 22:25. Somit ging es in den entscheidenden Tie Break. Beim SVL waren die Kräfte mittlerweile aber erschöpft und man konnte die Niederlage nicht mehr verhindern (9:15).
Trainer Alban Seeholzer zeigte sich mit den 4 Punkten jedoch durchaus zufrieden: „Vier Punkte zum Start sind mehr als die aktuelle Teamsituation erhoffen ließ. Mit nur einer Wechselspielerin konnten wir letztendlich nicht flexibel auf unsere Schwächephasen reagieren. Aber das Team hat sehr gut funktioniert. Zum Schluss reichten die Kräfte nicht mehr, um die starken Ingolstädterinnen dauerhaft unter Druck zu setzen.“
Für den SVL 4 spielten: Heeb, Hummel (C), Kraft, Lenzenwöger, Neubauer, Papp, Sonntag, Wagner.

Weiter geht’s schon am 28.10. ab 14:00 Uhr in der BOS/FOS. Dann soll wieder Zählbares eingefahren werden.


 

Nach dem knappen Heimsieg lassen Damen 2 mit 3:0 (25:22, 32:30, 25:19) einen klaren Auswärtserfolg gegen den TV Altdorf folgen.

20171021_SVL_D2-Altdorf_CM_700.jpg

So seh'n Sieger aus ... (Foto: Claudi Mürle)

Am Samstag machten sich die Mädels des SV Lohhof 2 auf in Richtung Altdorf. In der vergangenen Saison konnte jeweils die Heimmannschaft einen Sieg verbuchen, demnach waren wir heiß darauf dieses Jahr mit Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten. Den Platz unserer Stammzuspielerin Krissi Standhardinger, die leider verhindert war, nahm unser Küken Simona Dammer ein. Und dass Nervosität ein Fremdwort für sie ist, bewies sie gleich beim ersten Punkt mit einem Ass. Wir starteten souverän und konnten unseren Vorsprung immer weiter ausbauen und schlussendlich zum ersten Mal diese Saison einen ersten Satz für uns entscheiden. Dass Altdorf aber nie aufgibt, zeigte sich im 2. Satz. Mit mehreren Satzbällen im Rücken schafften wir es einfach nicht den Sack zuzumachen. Nach langem hin und her, mit einigen nervenaufreibenden Ralleys, nutzen wir doch noch unsere Chance und gewannen den Satz mit 32:30. Im dritten Satz drehten wir, allen voran unsere Kaptänin Tabea Schwarz, auf und überrollten die Altdorferinnen regelrecht. Gegen Ende des Satzes gönnten wir uns einige Verschnaufspausen und ließen den Gegner nochmal unnötig herankommen, konnten den Satz und das Spiel aber dann doch noch ungefährdet nach Hause bringen.
Schlussendlich haben wir wieder einen Schritt nach vorne gemacht und sind super happy mit unserem ersten 3-Punkte Erfolg.

IMG_6022-RB-700.JPG

Erfolgreich gegen TV Altdorf (Foto: Robert Burschik)

Am nächsten Sonntag, den 29.10. spielen wir daheim um 16:00 Uhr gegen Eiselfing. Erfahrungsgemäß wird das immer eine spannende Begegnung. Lasst es euch nicht entgehen!


 

Volleyballbegeisterte Mädels holen sich im idyllischen St. Wolfgang die ersten beiden Siege gegen Garching II und St. Wolfgang ab.

 
Voller Vorfreude startete am 07.10.2017 um 10Uhr die Saison für die Damen 6 in St. Wolfgang. Im ersten Spiel erwartete uns zum Glück kein unbekannter Gegner, denn während der  Vorbereitung war der VfR Garching II für ein Trainingsspiel bereits zu Gast in unserer Halle. Das Spiel verlief ähnlich wie im Training: Durch konstante Angriffe und gezielte Aufschläge konnten wir das Spiel mit 3:0 (25:11, 25:14, 25: 7) in unter einer Stunde für uns entscheiden.

20170000_SVL_D6_1-1-700.JPG

Hallo: Hoch konzentriert ging es ins zweiten Spiel.  (Foto: Franzi Schreiber)

Im Spiel gegen die Gastmannschaft TSV St. Wolfgang standen vor allem die gute Stimmung und die Freude über den ersten Sieg im Vordergrund. Durch eine solide Leistung bauten wir in allen drei Sätzen eine deutliche Führung aus. Kleinere Durststrecken, die durch unseren jugendlichen Leichtsinn und die hohe Eigenfehlerquote entstanden, machten uns somit nichts aus. Auch dieses Spiel beendeten wir in unter einer Stunde mit einem deutlichen 3:0 (25:11, 25:14, 25:14).

Bild

20170000_SVL_D6_1-2-700.JPG

Damen 6 gewinnt die ersten beiden Spiele der neuen Saison! (Foto: Heidi Weilnhammer)

 


 

Am zweiten Spieltag der neuen Saison gelang es der Damen 6 erneut, zwei Siege auf ihrem Konto zu verbuchen.

 
Hochmotiviert ging es am vergangenen Samstag zum zweiten Spieltag nach Markt Schwaben. Unser Team (diesmal leider ohne Rosa Heinzlmeier und Julia Kaun) startete um 12Uhr gegen den Gastgeber TV Markt Schwaben. Nach einem kurzen Beschnuppern bauten wir relativ schnell die Führung aus und der erste Satz (25:14) ging an uns. Dabei halfen uns vor allem gute Aufschlagserien von Alina Faki und Hannah Neupärtl und die starken Angriffe unserer Diagonalspielerin Lisa Weilnhammer. Im zweiten Satz bestritt unser Küken Katha Metze als Zuspielerin ihr erstes Spiel im Erwachsenenbereich. Nachdem wir in diesem Satz einige Aufschlag- und Annahmefehler hinter uns gelassen hatten, konnten wir auch diesen Satz deutlich mit 25:15 gewinnen. Den dritten Satz ließen wir uns auch nicht mehr nehmen und gewannen souverän mit 25:12.
Nach einer kurzen Schiedsrichterpause ging es gegen das Team des SC Eching. Bereits im ersten Satz konnten wir durch starke Aufschläge von Hannah Neupärtl 11:0 in Führung gehen und ließen uns diese auch nicht mehr nehmen (25:12). Leider starteten wir im zweiten Satz etwas unkonzentrierter in der Annahme und lagen aufgrund der Eigenfehler kurzzeitig hinten. Nach starken Angriffen auf Außen und Diagonal und einer guten Abwehr unserer Mary Devingtel, die uns dieses Mal als Libera unterstützte, holten wir uns den Aufschlag zurück. Nach 21 sehr starken Aufschlägen von Feli Brauer ging der zweite Satz mit 25:8 an uns. Auch im dritten Satz überrollten wir den Gegner durch starke Aufschlagserien (u.a. Nele Molocher) und freuten uns auf weitere 3 Punkte auf unserem Konto.

20170000_SVL_D6_2-SpT-Trikot2.JPG

Neue Einspiel-T-Shirts für Damen 6 als Motivation! (Foto: Haluk Faki)


Am 18.11.2017 begrüßen wir die Teams TSV Grafing IV und VfB Hallbergmoos II zu unserem ersten Heimspieltag in der FOS/BOS um 12Uhr. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer und wollen natürlich an unserer bisherigen Leistung anknüpfen!

 


 

Das erste Heimspiel der Saison brachte den Damen 2 den ersten Sieg. Gegen DJK München Ost gelang nach spannendem Spiel ein knappes und hart umkämpftes 3:2 (19:25,25:21,25:16,21:25,15:9).

IMG_5970-RB-700.JPG
Kein Durchkommen mehr für München Ost                             (Foto: Robert Burschik)

Endlich konnten wir uns beim Lokalderby für unsere Leistung belohnen, mit 3:2 siegten wir gegen den DJK München Ost. Anfangs hatten wir Probleme mit der starken Block-Feld Abwehr der Gegnerinnen und fanden nicht richtig ins Spiel, doch mit der Zeit setzten wir die Gegnerinnen mit harten Aufschlägen unter Druck und konnten unser Spiel besser aufziehen.

IMG_6110-RB-700.JPG
Geschafft! Trainerin Claudi Mürle freut sich mit der Mannschaft    (Foto: Robert Burschik)

Nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel gegen den TV Altdorf. Hoffentlich können wir an unsere gute Leistung anknüpfen!