• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Am Samstag waren wir zu Gast beim SV Heimstetten. Dass wir den Aufsteiger nicht unterschätzen dürfen war uns allen klar, aber dass man so große Probleme bekommen würde, nicht.

 

Der erste Satz war sehr umkämpft. Lisi Kettenbach musste nach einem Schlag auf die Nase ausgewechselt werden (bei 21:23) und Alexandra Porsch kam. Leider konnten wir uns nicht durchsetzen und verloren den Satz mit 24:26. Im 2. Satz funktionierte bei uns nicht mehr viel und wir gaben den Satz mit 14:25 ab. Aber so wollten wir uns nicht geschlagen geben und fingen endlich an zu spielen. Alexandra Kettenbach und Sophia Brandstetter kamen richtig in Fahrt, Lisi kam beim 5:5 im 3. Satz wieder zurück und dann starteten wir die Aufholjagd. Den 3. Satz holten wir uns mit 25:21, den 4. Satz mit 25:16 und im 5. Satz ließen wir uns die Butter auch nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen mit 15:10 auch noch den und damit das Spiel! Mädels, das war echt Klasse!!!

 

Am Sonntag durften wir unseren ersten Heimspieltag gegen den FTSV Straubing II in unserer altbekannten Halle des Carl-Orff-Gymnasiums bestreiten. Außer Lisi Kettenbach, die wegen einer Nasenprellung pausieren musste, waren alle Spieler fit und motiviert.

d3_2spiele-2siege.jpg

Foto Burschik: Unsere Damen 3 nach  ihrem zweiten Sieg in zwei Tagen

 

Heiss darauf, uns unseren zweiten Sieg an diesem Wochenende zu holen, gingen wir in den ersten Satz rein. Mit unserer guten Abwehr und unseren super Angriffen, konnten wir uns einen guten Vorsprung erarbeiten (22:18) und der Satz war schon so gut wie in unserer Tasche. Straubing hat zum Ende des Satzes nochmal alles gegeben und konnte dann letztendlich den Satz dann für sich entscheiden (22:25).

 

Wir ließen uns von dem Rückstand aber nicht unterkriegen und gingen mit noch mehr Motivation und Lust in den 2. Satz. Wieder erarbeiteten wir uns die Führung und diesmal haben wir uns belohnt für unsere gute Leistung und konnten mit 25:18 ausgleichen. Mit genau dem gleichen Schwung starteten wir in den 3. Satz und konnten auch diesen, auch dank den letzten 4 Knalleraufschlägen von Terez Kolaj, für uns entscheiden (25:18). Mit dem Ziel mit einem 3:1 das Spiel zu beenden, ging es für uns in den 4. Satz. Trotz gutem Spiel wurde es am Ende des Satzes noch einmal eng für uns, doch diesmal blieben wir stark und holten uns den Sieg „dahoam“.

Vielen Dank an die vielen Fans die uns so super unterstützt haben und immer Stimmung gemacht haben. Wir freuen uns wenn ihr uns bei unserem nächsten Heimspiel gegen den VV Gotteszell am 15.11 in der FOS/BOS Unterschleißheim wieder unterstützt.

Nachdem das alte Damen 3 Haus letzte Saison angefangen hat zu bröckeln, mussten wir leider einige Bauteile abbauen. Zu Beginn mussten wir uns von unserem alten Fundament Saskia Seimel verabschieden. Sie hat uns viele Jahre unterstützt und gehalten. Jedoch wird sie eine neue Position in unserem Haus einnehmen. Ohne Fundament steht unser Haus allerdings nicht und deshalb machten wir uns auf die Suche nach einem neuen. Wir fanden eins und unsere neues Fundament heißt Ben Vollbrecht.

Ebenfalls abbauen mussten wir Elisabeth Kettenbach und Sophia Brandstetter, doch sie werden nächste Saison das Damen 2 Haus unterstützen und bleiben dem Vereinshaus treu. Alexandra Kettenbach und Marion Pollak ziehen leider um und werden ein bekanntes Haus in Freising stützen. Auch Sabrina Himmel zieht es in ein anderes Haus und zwar nach Planegg. Unsere Marie Schieder verlässt leider auch das Haus. Sie verschlägt es in ein Berliner Haus. Außerdem müssen wir uns von Alexandra Porsch verabschieden.

Aber nun zu unserer Grundsanierung. Wie schon zu Beginn gesagt, ist unserer neues Fundament Ben Vollbrecht. Unsere Fassade (AA/D) besteht - wie letzte Saison - aus Julia Ziegler und Tereza Kolaj. Sie werden mit Martina Banse und Anna-Lena Krön ergänzt. Martina unterstützte viele Jahre ein Lohhof-Haus und möchte nun bei der der Grundsanierung des Damen 3 Hauses helfen. Leni war auch schon letztes Jahr ein Bauteil unseres Hauses. Sie versucht es dieses Jahr aber als ein anderes Bauteil. Wie auch schon im letzten Jahr bestehen unsere Tragemauern (L) aus Micol Tamai und Jessica Gilger. Jedoch ohne ein Treppenhaus (Z) ist ein Haus kein Haus und deshalb haben wir uns Arijana Mujkovic geholt, damit sie uns in die verschiedenen Stockwerke befördert. Saskia Seimel bleibt den Damen 3 Haus treu und hilft uns ebenfalls beim Treppen steigen. Zu guter letzt sanieren wir das Dach (MB) unseres Hauses. Das Dach besteht aus drei Bauteilen, Kerstin Nitsche und Stefanie Anwander schützen wir schon im letzten Jahr das Haus vor Regen und Hagel. Das dritte und neue Teil ist Nura Abakar.

Damit wäre das Damen 3 Haus grundsaniert und bereit für eine neue Saison. Wir freuen uns sehr auf viele Besucher mit guter Stimmung in unserem neuen Haus.
Auf eine neue Saison mit einem neuen Haus!!

Damen 3_Spass.jpg

Euer Damen 3 Haus

Damen 3.jpg

 

Name Vorname Geb.-Datum Position
Abakar Nura 2000

Mittelblock

Anwander Stefanie 1995

Mittelblock

Banse Martina 1977

Annahme/Außen, Diagonal

Gilger Jessica 1996

Annahme/Außen, Libero

Kolaj Tereza 1997

Annahme/Außen

Krön Anna-Lena 2000

Annahme/Außen

Mujkovic Arjana 1997

Zuspiel

Nitsche Kerstin 1986

Mittelblock

Tamai Micol 2000

Libero

Seimel Saskia 1976

Zuspiel, Annahme/Außen

Ziegler Julia 1999

Annahme/Außen, Diagonal

       
Vollbrecht Ben 1987

Trainer

 

Trainingszeiten:

Montag, 19.00-21.00 Uhr (COG)

Mittwoch, 19.00-21.00 Uhr (COG)

Donnerstag, 19.00-21.00 Uhr (FOS/BOS)