• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Am Samstag waren wir zu Gast beim SV Heimstetten. Dass wir den Aufsteiger nicht unterschätzen dürfen war uns allen klar, aber dass man so große Probleme bekommen würde, nicht.

 

Der erste Satz war sehr umkämpft. Lisi Kettenbach musste nach einem Schlag auf die Nase ausgewechselt werden (bei 21:23) und Alexandra Porsch kam. Leider konnten wir uns nicht durchsetzen und verloren den Satz mit 24:26. Im 2. Satz funktionierte bei uns nicht mehr viel und wir gaben den Satz mit 14:25 ab. Aber so wollten wir uns nicht geschlagen geben und fingen endlich an zu spielen. Alexandra Kettenbach und Sophia Brandstetter kamen richtig in Fahrt, Lisi kam beim 5:5 im 3. Satz wieder zurück und dann starteten wir die Aufholjagd. Den 3. Satz holten wir uns mit 25:21, den 4. Satz mit 25:16 und im 5. Satz ließen wir uns die Butter auch nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen mit 15:10 auch noch den und damit das Spiel! Mädels, das war echt Klasse!!!

 

Am Sonntag durften wir unseren ersten Heimspieltag gegen den FTSV Straubing II in unserer altbekannten Halle des Carl-Orff-Gymnasiums bestreiten. Außer Lisi Kettenbach, die wegen einer Nasenprellung pausieren musste, waren alle Spieler fit und motiviert.

d3_2spiele-2siege.jpg

Foto Burschik: Unsere Damen 3 nach  ihrem zweiten Sieg in zwei Tagen

 

Heiss darauf, uns unseren zweiten Sieg an diesem Wochenende zu holen, gingen wir in den ersten Satz rein. Mit unserer guten Abwehr und unseren super Angriffen, konnten wir uns einen guten Vorsprung erarbeiten (22:18) und der Satz war schon so gut wie in unserer Tasche. Straubing hat zum Ende des Satzes nochmal alles gegeben und konnte dann letztendlich den Satz dann für sich entscheiden (22:25).

 

Wir ließen uns von dem Rückstand aber nicht unterkriegen und gingen mit noch mehr Motivation und Lust in den 2. Satz. Wieder erarbeiteten wir uns die Führung und diesmal haben wir uns belohnt für unsere gute Leistung und konnten mit 25:18 ausgleichen. Mit genau dem gleichen Schwung starteten wir in den 3. Satz und konnten auch diesen, auch dank den letzten 4 Knalleraufschlägen von Terez Kolaj, für uns entscheiden (25:18). Mit dem Ziel mit einem 3:1 das Spiel zu beenden, ging es für uns in den 4. Satz. Trotz gutem Spiel wurde es am Ende des Satzes noch einmal eng für uns, doch diesmal blieben wir stark und holten uns den Sieg „dahoam“.

Vielen Dank an die vielen Fans die uns so super unterstützt haben und immer Stimmung gemacht haben. Wir freuen uns wenn ihr uns bei unserem nächsten Heimspiel gegen den VV Gotteszell am 15.11 in der FOS/BOS Unterschleißheim wieder unterstützt.