• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Nach 6-wöchiger Spielpause durften die Damen 2 diesen Samstag endlich mal wieder ins Ligageschehen eingreifen. Der TV Planegg-Krailling war zu Gast in der FOS/BOS.

PM_Dritte Liga Planegg.jpg Foto R.Burschik


Trotz der langen Pause kamen wir schnell ins Spiel. Nach einem ersten Abtasten der Mannschaften bis zum 10:9 konnten wir uns im weiteren Verlauf durch druckvolle Aufschläge und  begünstigt von einer wackelnden Annahme der Gegner immer weiter absetzen und schlussendlich durch ein ruhiges und konsequentes Ausspielen der Bälle den 1. Satz mit 25:16 für uns entscheiden.

 

Im 2. Satz sollte dies zunächst so weiter gehen. Die Abstimmung passte und wir konnten den Planeggerinnen unser Spiel aufdrücken. Im Laufe des Satzes kamen diese aber wieder ins Spiel. Gebremst durch eine Aufschlagserie von Lisi Kettenbach konnten wir zunächst einen 2 Punkte Vorsprung erkämpfen. Die Planeggerinnen gaben aber nicht auf und konnten zum 20:20 ausgleichen, so wurde es nochmal knapp für die Lohhofer Damen. Die blieben aber ruhig und holten sich den Satz mit 25:21.

 

Der dritte Satz gestaltete sich dann leider nicht wie erhofft. Es war ein enger Schlagabtausch, die Gegnerinnen hielten immer eine knappe Führung und konnten diesen knappen Vorsprung mit 23:25 auch ins Ziel retten.

 

Im vierten Satz wirken die Lohhofer Damen dann irgendwie gehemmt, die Gegner spielten sich besser ein und wir konnten nicht mehr genügend Druckauf den Gegner ausüben. Wir kämpften hart, mussten den Satz aber mit 18:25 abgeben.

 

So musste der letzte Satz die Entscheidung bringen. Wir starteten etwas verhalten in den Satz und konnten leider nicht mehr mit der Sicherheit in Annahme und Angriff aus den ersten beiden Sätzen agieren. Beim Stand von 10:5 schienen wir gebrochen und Planegg konnte diesen Vorsprung bis zum Ende verwalten und somit den Satz mit 9:15 und das umkämpfte Spiel mit 2:3 für sich entscheiden.

 

Zusammenfassend kann man sagen dass wir nach dieser langen Pause uns erstmal wieder finden mussten und nun eingespielt sind für das zweite Spiel an diesem Wochenende gegen Chemnitz.