• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Am König-Heinrich-Platz in Duisburg breiteten sich diesmal die 4 Courts der Smart Beach Tour aus. Der Center Court wurde direkt vor dem Stadttheater aufgebaut. 

PM_Buettner_Fedosova_20170703_Duisburg.jpg

Am Freitag ging es in die Qualifikation. Das erste Spiel startete gegen Hoffmann/Koloseus. Die beiden Juniorinnen machten uns im ersten Satz das Leben schwer. Durch gute gegnerische Aktionen kamen wir erst bei 16:16 zu einer Break-Chance. Zum Glück nutzten wir diese und so gewinnen wir den ersten Satz mit 18:16. 

Der zweite Satz war dann sehr eindeutig für uns. Mit guten Aufschlägen und gelungenen Aktionen sichern wir und mit 15:5 den zweiten Satz und somit das erste Spiel. 

Der nächste Gegner kam uns mal wieder sehr bekannt vor. Denn schon letztes Wochenende hatten wir die Ehre gegen Hoffmann/Steger zu spielen. Auch wenn hier die Sätze etwas deutlicher ausgingen - spielten wir trotzdem 3 Sätze. Der erste Satz lief sehr gut. Wir fanden gut ins Spiel und nutzten unsere Chancen. Im zweiten Satz kamen dann ein paar Eigenfehler dazu. Hoffmann Steger holten sich also den zweiten Satz. 

Der dritte Satz startete sehr ausgeglichen. Bei 10:10 gab es einen entscheidenden langen Ballwechsel, den wir zu unseren Gunsten entscheiden konnten. Hier platze nun der knoten. Bei 14:12 liessen wir zwar nochmal eine Chance liegen, beendetet den Satz aber mit einem 15:13.

Zwei Spiele - Zwei Siege. Das bedeutet wir haben uns souverän ins Hauptfeld befördert. 

Samstag ging es dann im Regen weiter. Unser erster Gegner hiess Schillerwein/Tillmann. Trotz eines passablen Spieles war hier wenig zu holen und so wollten wir uns auf unser zweites Spiel fokussieren. 

Culav/Hoppe waren an diesem Samstag gewillt zu siegen. Mit einem hohen Vorsprung durch präzise und souveräne Aktionen, tuckerten wir in beiden Sätzen einem hohen Rückstand hinterher. Die Rache erfolgte bei Culav/Hoppe nach Plan. 

So gut wie die beiden Spiele am Freitag liefen, war Samstag leider nicht viel drin. 

Enttäuscht und traurig müssen wir den 13 Platz erstmal verdauen. 

Das nächste Wochenende wird Anne mit Anika Krebs in Berlin spielen, während Vale sich um ein Beachvolleyballcamp in München bemüht. In zwei Wochen gehen wir dann wieder gemeinsam in Binz an den Start. 

Eure Anne & Vale