• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Mit dem dritten Sieg in Folge startet die Mannschaft des SV Lohhof perfekt in das Jahr 2018. Am vergangenen Sonntag konnte das Team von Trainer Jürgen Pfletschinger den VCO Dresden mit 3:1 (22:25, 25:18, 30:28 und 25:15) in die Schranken weisen.

20180204_1074-710_SK.JPG

Viel Grund zum Feiern (Foto: Steffi Krex)

Unter dem Motto „Never change a winning team“ startete der SV Lohhof mit der gleichen Startsechs, die vor Wochenfrist in Stuttgart den Sieg eingefahren hatte. Vor 450 Zuschauern hatte der Gast aus Dresden jedoch den besseren Start in das Spiel, der mit druckvollen Aufschlägen die Annahme um Libera Sandra Baier ordentlich ins Wanken brachte. Nach zwischenzeitlichen Rückständen von 2:7 und 14:20 kämpfte sich die Lohhofer Mannschaft langsam aber sicher in die Partie. Dennoch ging der erste Durchgang mit 22:25 verloren.
Im zweiten Satz stabilisierte sich die Annahme und Zuspielerin Stefanie John konnte ihre Angreiferinnen variabler einsetzen. Insgesamt wurde der Druck auf die Gastmannschaft erhöht und so provozierte das Lohhofer Team mehr Eigenfehler des Gegners. Folgerichtig ging der zweite Satz mit 25:18 an die Heimmannschaft.

20180204_1085-710_SK.jpeg

Steffi John (Nr. 5) im Zuspiel, Noelle Forcher (re.) (Foto: Steffi Krex)

Zu Beginn des dritten Satzes schien der Faden zunächst wieder gerissen. Dresden ging schnell mit 4:0 in Führung, bevor Theresa Schieder mit einer Aufschlagserie das Blatt wieder zugunsten des SV Lohhof drehte. Nach der 8:4-Führung entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch mit dem besseren Ende für Lohhof: Mit 30:28 ging dieser Durchgang in der Verlängerung an die Lohhoferinnnen.

20180204_1107-710_SK.jpeg

Beide MVP mit der Nr. 10 kommen aus Lohhof Carina Malescha(2.v.li.) und Liesi Kettenbach (ganz re.) (Foto: Steffi Krex)

Die Geschichte des vierten Satzes ist dann schnell erzählt: Durch eine weitere Aufschlagserie von Theresa Schieder ging der SV Lohhof schnell mit 13:2 in Führung und hatte damit den Widerstand der jungen Mannschaft aus Dresden gebrochen. Nach fast zwei Stunden Spieldauer konnten die Mädels um MVP Carina Malescha den ersten Matchball zu ihren Gunsten verwandeln.
Trainer Jürgen Pfletschinger war nach dem Spiel die Erleichterung und der Stolz auf seine Mannschaft deutlich anzumerken: „Die Mannschaft hat insgesamt eine sehr geschlossene Leistung abgerufen und ist mit nun neun Punkten in drei Spielen perfekt in die Rückrunde gestartet.“ Diesen Schwung gilt es nun in das kommende Auswärtsspiel gegen die AllgäuStrom Volleys Sonthofen mitzunehmen.

Weitere Bilder zum Spiel ....