Mühevoller Arbeitssieg

Nach knapp zwei Stunden Spielzeit konnte sich der SV Lohhof am gestrigen Sonntag gegen die proWIN Volleys TV Holz mit 3:1 (29:27, 24:26, 25:21 und 25:21) durchsetzen.

Der Jubel des SV Lohhof nach dem Erfolg gegen die proWIN Volleys TV Holz

Ohne Nora Losert und Lilian Engemann mussten die Damen um Trainerin Claudia Mürle in das Spiel gegen die Saarländerinnen gehen. Die junge Maxima Wiesmüller kam so zu ihrem ersten Starting-Six-Einsatz in der Saison und ersetzte Nora Losert. Mit ansonsten unveränderter Besetzung ging der SV Lohhof ins Spiel. Im ersten Satz starteten die Lohhoferinnen sehr holprig und nervös, so dass man mit 3:8 in die ersten technische und mit 8:16 in die zweite technische Auszeit ging. Mit den Wechseln von Lena Müller für Tabea Schwarz und Mona Boyer für Stefanie John stabilisierte sich das Lohhofer Spiel zunehmend und bei Stand von 23:23 war dieser Durchgang tatsächlich wieder offen. Der Ausgang des Satzes war an Spannung nicht zu überbieten: Beide Teams hielten den Sideout und der SV Lohhof konnte dann erst den fünften Satzball durch einen Doppelblock von Laura Müller und Mona Boyer für sich nutzen.

Der zweite Satz verlief bis zum 12:12 sehr ausgeglichen, bevor sich die proWIN Volleys mit einem kleinen Zwischenspurt auf 13:17 absetzen konnten. Der SV Lohhof konnte den Rückstand in der Folge bis zum 22:22 ausgleichen und mit 23:22 in Führung gehen. In der Verlängerung des Durchgangs konnte sich die Gastmannschaft jedoch durchsetzen (24:26) und glich zum 1:1 Satzstand aus.

Anschließend nahmen die Damen um Lohhof Kapitänin Sandra Baier das Heft mehr und mehr in die Hand und gestalteten den dritten Satz zunächst sehr einseitig. Über 8:2, 13:6 und 17:7 bauten sie ihre Führung bis zum 21:14 Stück für Stück aus. Das Gästeteam ließ aber nicht locker und konnte sich so noch bis zum 24:21 ranarbeiten. Ein wuchtiger Angriffsschlag von Tabea Schwarz, der den gegnerischen Block noch berührte und dann ins Aus sprang, bescherte die 2:1-Satzführung für den SV Lohhof.

Der vierte Satz verlief zunächst wie Satz drei: Der SV Lohhof marschierte vorneweg (8:2, 12:5 und 16:9), bevor der Gast wieder Zugriff auf das Spiel bekam und beim Stand von 18:17 den Anschluss wieder hergestellt hatte. Das Team von Claudia Mürle zog die Zügel jedoch nochmal an und konnte sich so zum 24:19 absetzen. Den dritten Matchball konnte dann Tabea Schwarz aus einer Kombination raus verwandeln.

Trainerin Claudia Mürle zeigte sich zufrieden, ob des „Arbeitssieges“: „Egal, wen ich eingewechselt habe, die Spielerin war immer eine Bereicherung fürs Team.“ MVP des Spiels wurden auf Seiten der proWIN Volleys TV Holz Alex Megan Donaghy (#5) und auf Seiten des SV Lohhof Laura Müller (#10).

Bericht: Martina Banse
Fotos: Robert Burschik