H1: Lohhof der erste Tabellenführer der neuen Bezirksliga-Saison

Am Wochenende stand für die 1. Herrenmannschaft des SVL endlich der erste Spieltag der Saison 2019/2020 an. Nachdem man sich in den letzten Wochen noch mit Trainingsspielen in die notwendige Wettkampfform bringen konnte (Dank an dieser Stelle an die Trainingspartner aus Oberding und Garching), warteten der SV SW München und der MTV Pfaffenhoffen auf die Spieler von Trainer Christian Mürle.

Das erste Spiel des Tages bestritten diese beiden Mannschaften gegeneinander, wobei Pfaffenhofen nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen konnte.
Danach liefen die Lohhofer mit Kapitän Lars Hohensee, Thomas Prosser, Marco Hammerschmidt, Andreas Tafelmaier, Martin Friedrich, Tom Kasper und Libero Andreas Balser als Start-Sechser auf und forderten die Gastgeber vom SV SW München. Denen merkte man an, dass sie auf keinen Fall mit zwei Niederlagen starten wollten. Aggressiv im Aufschlag, diverse gute Abwehraktionen und mit einigen Hustle-Plays verloren geglaubte Bälle zurückbringen: so lässt sich die Mentalität beschreiben, die der Gegner über das ganze Spiel zeigte. Doch den Großteil der aggressiven Aufschläge konnte der Lohhofer Annahmeriegel zumindest soweit unter Kontrolle bringen, dass Zuspieler Martin Friedrich seine Angreifer in Szene setzen konnte und auch die Angriffsquoten stimmten. Am Ende konnte der Satz relativ souverän mit 25:19 gewonnen werden. Im zweiten Satz kippte dieses Bild leider etwas. Der Annahmeriegel wackelte ein wenig, der Gegner fasste mehrfach im Block zu und dort wo man die Chancen hatte dennoch in Führung zu gehen, stand man sich mit Eigenfehlern selbst im Weg. Auch der Versuch mit Daniel Sturm die andere Zuspieloption zu ziehen, brachte in diesem Satz nichts mehr und er ging ebenfalls mit 25:19 an den Gegner. Jedoch blieb Daniel Sturm für den Rest des Spiels auf der Zuspielposition und auf der Außenposition kam Neuzugang Vedran Dusanic für Marco Hammerschmidt. Die ganze Mannschaft konnte in der Folge die Eigenfehler etwas herunterfahren und auch die Annahme wieder stabilisieren. Mit einigen krachenden Bällen über die Mitte konnte auch die Stimmung wieder aufgehellt werden. Dennoch blieb der Satz gegen den kampfstarken Gegner eng, ging am Ende aber verdient mit 25:21 an die Lohhofer, die dank Vedran Dusanics Satzball auch noch eine Kiste Bier gewannen. Mit unveränderter Aufstellung ging es in den letzten Satz und der lief durchaus vergleichbar. Aber dem SV SW München sollte auch kräftemäßig kein Comeback gelingen. Durch ein 25:18 wurden Satz und somit die ersten 3 Punkte der Saison nach Lohhof geholt.
Im zweiten Spiel gegen die durchaus ersatzgeschwächten Pfaffenhofener wurde ein wenig durchgewechselt. Marco Hammerschmidt und Vedran Dusanic spielten jetzt auf Außen, Niko Fontein rückte für Thomas Prosser in die Mitte, Boyan Mihaylov ersetzte Lars Hohensee und Zuspieler Martin Friedrich kehrte zurück. Insgesamt konnte Trainer Christian Mürle hier sehr zufrieden sein, da alle Spieler auf dem Feld wenig Fehler machten und im Angriff zahlreiche Varianten zeigten. Auch die Verbindung zwischen Zuspieler und Schnellangreifern funktionierte jetzt besser, was besonders der zuvor so selbstbewusste Libero der Pfaffenhofener zu spüren bekam, der sich am Ende mehrfach vor den Bällen von Andi Tafelmayer und Niko Fontein wegdrehte. Auch Fabian Weiland bekam später im Spiel noch seine Chance auf der Außenposition und konnte sich ebenfalls mit guten Angriffen einbringen. Am Ende waren alle Sätze relativ deutlich und nur am Ende des dritten Satzes zeigte Pfaffenhofen nochmal ein kurzes Lebenszeichen, als man sich auf Lohhofer Seite vermutlich schon zu sicher war. Mit 25:14, 25:12 und 25:19 konnte man einen langen Volleyballtag zumindest noch ein wenig abkürzen und zufrieden die Punkte 4, 5 und 6 nach Lohhof holen. Und natürlich die Tabellenführung, da die Konkurrenz erst nächstes Wochenende ins Geschehen eingreift.
Dann sind auch wieder die Lohhofer Jungs im Einsatz und zwar Zuhause. Und das auch noch doppelt, da ja neben den Herren I auch noch die Herren II in der Bezirksliga West antreten.

Wer also am Samstag dem 12.10.2019 Lust auf Volleyball hat, der sollte mal in der Lohhofer FOS vorbeischauen. Ab 12 Uhr treten die Herren II gegen Vertretungen aus Ingolstadt und Dachau an und ab 14 Uhr messen sich auf dem Nachbarfeld unsere Herren I mit Harteck und Gemering. Speisen und Getränke werden natürlich erhältlich sein, also schaut gerne vorbei!

Bericht: Tom Kasper
Foto: SV Lohhof