D1: Englische Woche für das Bundesligateam des SV Lohhof

Diese Woche ist „englische Woche“ für den SV Lohhof. Nach dem Nachholspiel am vergangenen Mittwoch bei den Roten Raben Vilsbiburg II, das sehr deutlich mit 0:3 verloren ging, steht am Sonntag, 27.02.2022 um 16:00 Uhr das Heimspiel gegen den SSC Freisen an.

Das Team von Trainerin Elena Kiesling muss weiterhin mit einem ausgedünnten Kader an den Start gehen. Neben den langzeitverletzten Lilian Engemann (Kreuzbandriss) und Mona Boyer (Achillessehnenanriss) ist auch für Maxima Wiesmüller (anhaltende Rückenbeschwerden) die Saison bereits vorbei. Seit dem Doppelspielwochenende in Dresden und Grimma ist einzig Joana Hurler zurück im Kader und so werden die Lohhoferinnen voraussichtlich erneut zu acht oder neunt in die anstehende Partie gehen. Zu Gast ist am Sonntag der Aufsteiger aus dem saarländischen Freisen. Er hat sich in der Liga mittlerweile akklimatisiert, belegt aktuell Platz 8 in der Tabelle und kommt nun erstmals nach Lohhof. Auch wenn es am Ende eine anstrengende Woche für die Lohhoferinnen gewesen sein wird, so sollen doch zumindest am Sonntagabend drei Punkte auf dem Habenkonto stehen, um so den Abstand zu den Top 4 nicht allzu groß werden zu lassen.

Mit Spielfreude und Einsatz wollen Laura Müller (#10), Stefanie John (#5) und Carina Malescha (#11) das Spiel gegen Freisen in Angriff nehmen

Spielbeginn ist am Sonntag (27.02.2022) um 16.00 Uhr in der FOS/BOS Unterschleißheim. Zuschauer sind zugelassen. Es gelten die 2G-Regeln sowie FFP2-Maskenpflicht in der gesamten Halle (auch am Sitzplatz). Wer lieber zu Hause zusehen möchte, kann den Livestream auf sport1extra.de unter https://www.sport1extra.de/en-int/playerpage/1232534 verfolgen.

Bericht: Martina Banse
Foto: Patrick Schrepf