Bundesliga: Saisonende ohne weitere Spiele

Die Bundesligasaison der Volleyballerinnen des SV Lohhof endet wie im Jahr 2020 vorzeitig. Durch die zahlreichen Coronainfektionen bei den letzten beiden Gegnern, TV Dingolfing und Vorwärts Sachsen Volleys Grimma wurden die Spiele zunächst verlegt und dann durch die Volleyball Bundesliga abgesagt. Da Spielerinnen in beiden Teams teils heftige Symptome zeigten, sind die Mannschaften auch nach Beendigung der Quarantäne nicht direkt wieder voll belastbar. Bedingt durch das vom Weltverband FIVB festgelegte Ende der Saison auf den 15. Mai besteht daher keine Aussicht auf die Durchführung der Spiele in einem sportlich angemessenen Rahmen.

Der SV Lohhof beendet die Saison mit dem 3. Platz auf dem Treppchen. Teammanagerin Martina Banse zeigt sich, ob der widrigen Umstände der Spielzeit vollauf zufrieden: „Mit Platz 3 haben wir vor der Saison nicht gerechnet. Umso stolzer bin ich auf mein Team, dass wir das erreicht haben. Die Mannschaft und alle, die hinter dem Team gearbeitet haben, haben hervorragende Arbeit geleistet! Unser Hygienekonzept hat gegriffen und wir sind ohne Infektionen durch die Saison gekommen. Dennoch fühlt sich die Saison durch den Abbruch unvollständig an.“

Der SV Lohhof Volleyball bedankt sich auf diesem Weg bei allen Sponsoren, Gönnern, Förderern und Fans, die der Mannschaft auch in dieser schwierigen Zeit vollste Unterstützung gegeben haben!

Bericht: Martina Banse
Foto: Robert Burschik