• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Sehr stolz und zufrieden stand die U14 bei der Siegerehrung auf dem "Stockerl". Gegen Finalgegner Straubing war kein Kraut gewachsen. Spielerisch konnten die Lohhofer Mädels lange Zeit mithalten, aber dann wurde der Druck der Straubingerinnen zu groß und man musste sich mit 2:0 geschlagen geben. Mit einer weißen Weste zog man ins Finale ein, alle Spiele wurden 2:0 gewonnen und man konnte erstmals die oft technisch und spielerisch überlegenen Teams aus Mauerstetten und TB München schlagen. Somit steht ein weiterer Termin im Kalender, die Bayerische Meisterschaft am 16.4. in Unterfranken. Gerne möchten wir dann noch einen Termin anhängen: die DM in Dresden!

 

U14w OBB Meister 2016 Bild 2.jpg

 

Es spielten:

Alessa Seeholzer, Paula Meier, Klara Tebbe, Mia Breitfeld, Lisa Weilnhammer, Natalie Sturm

Mit einem 2:0 setzte sich die U16-1 im Finale der südbayerischen Meisterschaft gegen Mauerstetten durch. Die U16-2 erkämpft sich gegen Dingolfing ebenfalls mit einem 2:0, den siebenten Platz.

 

Etwas holprig startete die U16 ins Turnier in Sonthofen. Leider ging das erste Gruppenspiel gegen Mauerstetten mit 1:2 verloren. In keiner Phase des Spiels konnte das Team um Kapitänin Marie Schieder ihre Leistung abrufen. Doch im weiteren Verlauf der Gruppenphase steigerten sich die Mädels von Match zu Match und besiegten Lohhof 2 und Dingolfing mit jeweils 2:0.

 

Somit stand der Halbfinalgegner Straubing fest. Der Sonntag bot den Zuschauern dann mitreißenden Sport. Krachende Angriffe inszeniert von Zuspielerin Lisi Kettenbach und tolle Teamarbeit in der Abwehr ebneten den Weg ins Finale. You always meet twice....

 

U16-1-kl.jpg

Foto Svenja Hummel: Der Südbayerische Meister 2016 SV Lohhof

 

So traf man im Finale alte Bekannte: Mauerstetten. Diesmal mit dem glücklichen Ende für Lohhof. Das Team ist somit qualifiziert für die Bayerischen Meisterschaft am 10.4. in Mauerstetten.

 

Die U16-2 beendet die Meisterschaft auf Rang 7. Mit einer sehr schweren Vorrundengruppe ins Turnier gestartet, konnte sich das Team im Laufe des Turniers immer mehr steigern. Am ersten Tag kamen mit Mauerstetten und der U16-1 zwei harte Brocken. Zu den schon schwierigen Aufgaben gab es im ersten Spiel gegen Dingolfing auch noch eine Verletzung. Lina Hirschvogel verletzte sich gleich im ersten Satz und fehlte dem Team für das komplette Wochenende. 

 

Im Spiel gegen die "Erste" erreichte das Team mit 18:25 und 19:25 ein gutes Ergebnis. Gegen Mauerstetten konnte man nicht ganz an die guten Leistungen anknüpfen.

 

U16-2.jpg

Foto Weilnhammer: Die U16-2 mit ihrem Motto für die Meisterschaft. 

 

Am zweiten Tag reichte es im Spiel gegen Gastgeber Sonthofen dann fast noch für eine bessere Platzierung. Im Tie-Break verlor das junge Team knapp mit 13:15 und musste so ins Spiel um den siebenten Platz. Wieder gegen Dingolfing doch diesmal mit dem besseren Ende für den SVL. Mit einer tollen kämpferischen Leistung überzeugten das Team und zog in beiden Sätzen schnell davon und gewann souverän mit 2:0. Damit gehen wir mit einem Sieg aus dem Turnier und der Partybus rollte nach zwei tollen Tagen wieder zurück nach Lohhof.

 

Die U18 des SV Lohhof wurde am Sonntag südbayerischer Meister und setzte sich damit ungeschlagen bei den Meisterschaften durch. Im Finale setzte sich das Team von Trainerin Saskia Seimel gegen den oberbayerischen Meister vom Turnerbund München durch.

 

U18-Suedbayerischer Meister.jpg

Südbayerischer Meister 2016: SV Lohhof

Obere Reihe v.l.n.r.: Trainerin Saskia Seimel, Marie Schieder, Anna-Lena Krön, Julia Ziegler, Carina Malescha, Nura Abakar, Co-Trainer Ben Vollbrecht Mittlere Reihe v.l.n.r. : Celina Krippahl, Sabrina Himmel, Naomi Janetzke Untere Reihe v.l.n.r.: Tamai Micol, Elisabeth Kettenbach

Auch die U20 Lohhof startete am Wochenende mit der oberbayerischen Meisterschaft in Germering. Die Gruppenphase lief für den SVL 1 sehr gut. Mit zwei 2:0 Siegen gegen Pfaffenhofen und Germering konnte am ersten Tag der Gruppensieg erspielt werden.

     
Das bedeutete, dass man direkt am nächsten Tag im Viertelfinale antreten wird. Der Gegner, der sich im Überkreuzspiel gegen Freising durchgesetzt hatte, hieß nun MTV Rosenheim. Hier tat sich die Mannschaft jedoch im ersten Satz sehr schwer. Nach einem größeren Rückstand konnte sich die Mannschaft zwar noch zu einem 24 beide ran kämpfen, gab schlussendlich den Satz aber 24:26 ab. Jetzt hieß es Gas geben! Nur mit dem Einzug ins Halbfinale qualifizierte man sich für die südbayerischen Meisterschaften. Nun klappte aber alles wie am Schnürchen. Und so ging der zweite Satz mit 25 : 18 klar an den SV Lohhof 1. Auch im entscheidenden Tie-Break ließen die Mädels dann nichts mehr anbrennen und holten sich den Sieg souverän mit 15 : 5.

 

Im Halbfinale traf man dann auf den SV Inning. Auch hier taten sich die Lohhoferinnen im ersten Satz wieder sehr schwer. Besonders die Pässe, die über die gegnerische Mitte liefen, bereiteten den Mädels einige Probleme. So gab man auch hier den ersten Satz mit 25 : 22 an den SV Inning ab. Doch der Ehrgeiz war da, das Finale zu erreichen. Im zweiten Durchlauf lief es um einiges besser. Mit tollen Pässen, Abwehraktionen und Angriff, wurde der Gegner stark unter Druck gesetzt. Den zweiten Satz gewann man so mit 25:21. Auch im dritten Satz und gleichzeitig dem letzten Satz erkämpfte sich die Mannschaft dann, den verdienten Sieg mit 15:11. Der SV Lohhof 1 stand nun also im Finale und der Gegner hieß DJK München. Von Anfang an ließen die Lohhoferinnen nichts anbrennen und holten sich den oberbayerischen Titel mit einem 2:0 Sieg (25:17, 25:20)!! 


Jetzt geht es bei den Spielerinnen ertmal wieder in der normalen Damensaison weiter, bis man dann bei der Südbayrischen Meisterschaft um den Einzug auf die Bayrische Meisterschaft kämpfen wird:)  
                                                     
"Get fat!!!"

 

Mit dabei waren :
Carina Malescha, Tereza Kolaj, Micol Tamai, Sabrina Himmel, Joana Hurler, Sophia Brandstetter, Mirjam Maletius, Nura Abakar, Anna-Lena Krön, Laura Gentner, Julia Ziegler, Celina Krippahl.
Außerdem die beiden super Trainer Claudia und Christian Mürle!

Wie schon bei der U16w, startete Lohhof auch bei der U14w mit 2 Teams zur Oberbayerischen Meisterschaft am 30./31.01.2016. Lohhof I (Trainerin: Claudia Wifling) setzte sich souverän in der Vorrunde durch und qualifizierte sich als Gruppenerster für die Endrunde am Samstag. Auf dem Weg dahin zeigten sie neben hoher Ballsicherheit auch ihr äußerst variables Spiel und harte Angriffe. Aufsteiger sieht man in dieser Altersklasse eigentlich noch selten, aber auch die Schnellangriffe gehören schon zum Repertoire der Youngsters.

 

Für Lohhof II (Trainer: Alban Seeholzer) ging es mit dem dritten Platz aus der Vorrunde ins Überkreuzspiel und es kam zum Prestigeduell gegen TB München II. Bei dem heißen Dreisatzspiel hatte Lohhof II am Ende die Nase vorne. Damit war auch die zweite Lohhofer Mannschaft in der Runde der besten Acht am Sonntag.

 

Leider ging es dann am Sonntag Morgen ins vereinsinterne Duell, so dass zu diesem Zeitpunkt schon klar war, dass nur eine Lohhofer Mannschaft das Ticket zur Südbayerischen lösen konnte. Diese war dann auch Lohhof I. Die Zweite spielte danach noch gegen Rosenheim und Inning und beendete das Turnier mit einem tollen 8. Platz.

 

IMG_5697 bearbeitet.jpgTolle Spiele und die Wiederholung der Finalspiels der Kreismeisterschaft

 

Lohhof I spazierte indessen durch das Halbfinale gegen den Gastgeber Holzkirchen und stand dann im Finale gegen Unterhaching. Damit kam es zur Neuauflage des Finales von der Kreismeisterschaft.Wie schon dort zeigten beide Teams auch in diesem Endspiel ihr hohes Niveau und einfach tolles Volleyball.

U14w OBB Meister 2016 Bild 2.jpg

Der Oberbayerische Meister 2016

 

Im ersten Satz konnten unsere Mädels die Hachinger noch überrumpeln und dominierten gleich mit starken Aufschlägen und gezielten Angriffen. Mit diesem Traumstart gewannen sie den ersten Satz zu 8! Im zweiten stellte Unterhaching geschickt die Taktik um, was ihnen dann auch den zweiten Satz einbrachte. Im Entscheidungssatz setzte sich Lohhof I dann wieder durch und gewann vor toller Kulisse verdient den Titel.

Fotos: Heidi Weilnhammer