• 0_D1.png
  • 1_H1.png
  • 2_D2.png
  • 3_H2.png
  • 4_D3.png
  • 5_D4.png
  • 6_D5.png
  • 7_D6.png
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Am Freitag vor dem Pfingstwochenende macht sich die U16 des SV Lohhof auf zur nächsten deutschen Meisterschaft. Dieses Mal geht es als Bayerischer Meister nach Moers. Hier spielt man gegen Mannschaften aus ganz Deutschland um den deutschen Meistertitel.

Die U16 weiblich freut sich auf die deutsche Meisterschaft in Moers

„Am vergangenen Wochenende waren wir die jüngste Mannschaft und konnten Erfahrung sammeln“, beurteilt Saskia Seimel die Generalprobe bei der deutschen Meisterschaft der U18 am vergangenen Wochenende. In Moers bekommt es die Mannschaft um das Trainergespann Seimel und Zorn mit den Mannschaften VC Wiesbaden 1, SV Bad Laer und RC Borken-Hoxfeld zu tun. Hier möchte man sich mit einer guten Platzierung eine gute Ausgangssituation für die Platzierungsspiele am Sonntag machen.

Ein Ziel auszusprechen ist schwer – das weiss auch Seimel. Denn eine deutsche Meisterschaft „ist eben nochmal etwas Besonderes“. Am Sonntag möchte man gerne bei den besten acht Teams dabei sein, toll wäre unter den besten vier, was das Spielen des Halbfinales bedeuten würde. „Wir haben bei der deutschen Meisterschaft U18 das Finale gesehen – ein Finale wollen wir auch Mal vor so vielen Menschen spielen“, schwärmt Marie Schieder, die am vergangenen Wochenende noch verletzungsbedingt passen musste. Allerdings ist die Konkurrenz auch an diesem Wochenende groß. Um nur einige Namen zu nennen: Volley Team Berlin, Dresdner SC, Allianz MTV Stuttgart, SCU Emlichheim, TSV TB München, Schweriner SC u.v.m.

Alle Infos und sogar einen Livestream gibt es dann auf der Homepage zu sehen: http://dm-u16-moers.jimdo.com/