• 0_D1.png
  • 1_H1.png
  • 2_D2.png
  • 3_H2.png
  • 4_D3.png
  • 5_D4.png
  • 6_D5.png
  • 7_D6.png
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Nach den überschattenden Ereignissen des letzten Spieltages in der Bezirksliga setzte die 1. Herren Mannschaft des SV Lohhofs, am vergangenen Wochenende, ein Zeichen.

Am Samstag konnte die Herren 1 des SV Lohhofs nach zwei guten Spielen 2 Punkte verbuchen. Im ersten Spiel des Nachmittags ging es gegen den Tabellenführer Grafing. Hier entwickelte Sich ein enges Spiel auf gutem Bezirksliga- Niveau gegen die Jungspunde des TSV. Das ganze Spiel über konnte mit einer guten Annahme überzeugt werden, wodurch es Neuzugang Felix Osterhold und Routinier Tom Kasper möglich war zu punkten. Von beiden Mannschaften waren keine Geschenke zu erwarten, so entwickelte sich das Spiel zu einem Richtigen eye-catcher. Man merkte, dass sich die Mannschaft weiterentwickelt hat und nicht mehr das selbe Team ist wie zu Beginn der Saison. Nach engem Schlagabtausch verlor man den ersten Satz 23:25 und erkannte das mehr Druck im Aufschlag nötig war. Trotz guter Blockaktionen des Zuspielers Daniel Sturm konnte man den zweiten Satz nicht für sich verbuchen. Im dritten Satz des Spiels gab man noch einmal alles und übte Druck auf den Tabellenführer aus. So konnte man überwiegend die Führung ergreifen. Leider packte der TSV Grafing noch einmal in die Trickkiste und konnte den Satz drehen und mit 25:23 gewinnen.
Im zweiten Spiel des Tages hatte die erste Herrenmannschaft es mit dem MTV Rosenheim 2 zu tun. Obwohl die Leistung bei weitem nicht so gut war wie im ersten Spiel konnte man noch problemlos den ersten Satz für sich entscheiden. Eine schlechte Annahmequalität und Unkonzentriertheit führte dazu, dass der zweite und dritte Satz an den Gegner abgegeben werden mussten. Im vierten Satz sorgte ein Spielerwechsel für das nötige Etwas. So startete Tom Kasper diesmal als Mittelblock für Urgestein Thomas Weilnhammer. Die Position des Diagonalangreifers übernahm hier Boyan Mihaylov. Andreas Balser und Felix Osterhold bildeten ein dynamisches Duo und sorgten für flexible Angriffe als Außenangreifer. Hart umkämpft gelang es dem SV Lohhof den vierten Satz für sich zu entscheiden. Im fünften Satz zeigte der MTV eine starke Leistung und führte bis zum 13:7. Entschlossen wollte der SVL alle möglichen Punkte mitnehmen. Schließlich nahm Naturgewalt Daniel Sturm das Ruder in die Hand und erzielte mit einer unglaublichen Aufschlagsserie den Ausgleich, und sorgte so für einen neuen Wind. Mit dem Sieg vor der Nase und neuem Ansporn war es möglich den letzten Satz mit 16:14 für sich zu entscheiden.

Am kommenden Spieltag (Samstag, 16.12.2017 ab 14:00 Uhr) geht es für die Jungs auswärts in München gegen den MTV München 3 und den SV Putzbrunnen. Beide Mannschaften liegen momentan in der Tabelle noch vor unserer Mannschaft.