• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Leider kein erfolgreicher Sonntag für die Mädels der Damen 2. Mit einer knappen 1:3 Niederlage verloren wir unser Heimspiel.

 

Sonntag am späten Nachmittag war es wieder soweit! Wir hatten einen weiteren Heimspieltag und der Gegner hieß DJK Augsburg-Hochzoll. Wir waren heiß zu zocken und unseren Heimsieg zu holen.

 

Doch leider lief nicht alles so wie geplant, wir spielten gut und machten auch unsere Punkte, doch Augsburg war stark in der Abwehr und kratze viele Bälle raus. So verloren wir knapp den ersten Satz 23:25.

 

Im zweiten Satz lief es ähnlich, Augsburg setzte uns mit ihren Aufschlägen unter Druck und unsere Annahme kam nicht immer nach vorne. Da konnte auch unsere Top-Zuspielerin Claudia Mürle nicht viel machen. So haben wir auch diesen Satz zu 21 an die Gegner ab.

 

IMG_8697.jpg

 

Foto R.Burschik Damen 2 im knappen Spiel gegen Augsburg

 

Doch wir gaben nicht auf und kämpften weiter! Der dritte Satz lief super! Jetzt hatten wir Augsburg unter Druck gesetzt und konnten unser Spiel durchziehen. Mit vielen Blockpunkten von Lisa Veronika Brandmeier und anderen tollen Aktionen konnten wir diesen Satz 25:15 für uns entscheiden.

 

Hoch motiviert waren wir auch im vierten Satz. Es war ein spannendes Duell wer die Führung übernehmen würde und bis 18:18. Von da an glitt uns unsere Führung aus den Händen und wir waren wieder verunsichert wie in den ersten beiden Sätzen und machten wieder viele Eigenfehler. So verloren wir den vierten und letzten Satz zu 21.

 

Schade da wir gute Chancen hatten das Spiel noch mal zu drehen!

 

Vielen Dank an unseren Coach Christian Mürle, Maximilian Siebold und die vielen Zuschauer die uns unterstützt haben.

 

Eure Damen 2

Am Samstag waren wir zu Gast beim SV Heimstetten. Dass wir den Aufsteiger nicht unterschätzen dürfen war uns allen klar, aber dass man so große Probleme bekommen würde, nicht.

 

Der erste Satz war sehr umkämpft. Lisi Kettenbach musste nach einem Schlag auf die Nase ausgewechselt werden (bei 21:23) und Alexandra Porsch kam. Leider konnten wir uns nicht durchsetzen und verloren den Satz mit 24:26. Im 2. Satz funktionierte bei uns nicht mehr viel und wir gaben den Satz mit 14:25 ab. Aber so wollten wir uns nicht geschlagen geben und fingen endlich an zu spielen. Alexandra Kettenbach und Sophia Brandstetter kamen richtig in Fahrt, Lisi kam beim 5:5 im 3. Satz wieder zurück und dann starteten wir die Aufholjagd. Den 3. Satz holten wir uns mit 25:21, den 4. Satz mit 25:16 und im 5. Satz ließen wir uns die Butter auch nicht mehr vom Brot nehmen und gewannen mit 15:10 auch noch den und damit das Spiel! Mädels, das war echt Klasse!!!

 

Am Sonntag durften wir unseren ersten Heimspieltag gegen den FTSV Straubing II in unserer altbekannten Halle des Carl-Orff-Gymnasiums bestreiten. Außer Lisi Kettenbach, die wegen einer Nasenprellung pausieren musste, waren alle Spieler fit und motiviert.

d3_2spiele-2siege.jpg

Foto Burschik: Unsere Damen 3 nach  ihrem zweiten Sieg in zwei Tagen

 

Heiss darauf, uns unseren zweiten Sieg an diesem Wochenende zu holen, gingen wir in den ersten Satz rein. Mit unserer guten Abwehr und unseren super Angriffen, konnten wir uns einen guten Vorsprung erarbeiten (22:18) und der Satz war schon so gut wie in unserer Tasche. Straubing hat zum Ende des Satzes nochmal alles gegeben und konnte dann letztendlich den Satz dann für sich entscheiden (22:25).

 

Wir ließen uns von dem Rückstand aber nicht unterkriegen und gingen mit noch mehr Motivation und Lust in den 2. Satz. Wieder erarbeiteten wir uns die Führung und diesmal haben wir uns belohnt für unsere gute Leistung und konnten mit 25:18 ausgleichen. Mit genau dem gleichen Schwung starteten wir in den 3. Satz und konnten auch diesen, auch dank den letzten 4 Knalleraufschlägen von Terez Kolaj, für uns entscheiden (25:18). Mit dem Ziel mit einem 3:1 das Spiel zu beenden, ging es für uns in den 4. Satz. Trotz gutem Spiel wurde es am Ende des Satzes noch einmal eng für uns, doch diesmal blieben wir stark und holten uns den Sieg „dahoam“.

Vielen Dank an die vielen Fans die uns so super unterstützt haben und immer Stimmung gemacht haben. Wir freuen uns wenn ihr uns bei unserem nächsten Heimspiel gegen den VV Gotteszell am 15.11 in der FOS/BOS Unterschleißheim wieder unterstützt.

Nachdem wir den Start in die Saison etwas verschlafen haben und keine Punkte in den ersten zwei Spielen sammeln konnten trainierten wir umso härter für unseren Doppelspieltag. Wir belohnten uns mit sechs unglaublichen Punkten und zwei 3:0 Siegen.

 

 

Am Samstagabend starteten wir dann endlich gegen TV/DJK Hammelburg. Unsere Trainerin Claudia Mürle übernahm wie schon in Nürnberg das Zuspiel. Wir erhielten dafür Unterstützung von ihrem Mann Christian Mürle, der stattdessen an der Seitenlinie stand und uns coachte. Claudi schaffte es alle Angreifer hervorragend einzusetzen und machte es uns leicht viele Bälle im gegnerischen Feld zu versenken. Hammelburg hielt gut mit, doch am Ende konnten wir den Satz mit 25:20 für uns entscheiden.

 

 

IMG_7281.jpg

Foto R.Burschik: Unsere Damen 2 überglücklich nach zwei Siegen

 

 

Ähnlich verliefen Satz zwei und drei. Wir schlugen gut auf, kratzen viele Abwehrbälle und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit viel Spaß gewannen wir Satz zwei 25:22 und drehten in Satz drei sogar noch mehr auf, so dass es am Ende 25:15 hieß. Wir feierten endlich unsere ersten Punkte in der neuen Saison.

 

 

 

 

Die Feier war allerdings schnell um, da wir nur 17 Stunden später wieder startklar für unser nächstes Spiel sein mussten. Unser Gegner war diesmal der Dresdner SSV.

 

 

Ein hochmotiviertes Lohhof-Team plus Zuschauer erzeugten eine großartige Stimmung und damit perfekte Voraussetzungen für den nächsten Heimsieg.

 

 

Zu Beginn des ersten Satzes setzten die Dresdenerinnen uns mit starken Aufschlägen und guten Blocks unter Druck, sodass wir schnell in Rückstand gerieten. Wir spielten wieder einmal noch ein bisschen zu hektisch und nervös. Doch schnell verflog die Anfangsnervosität und wir spielten wie schon am Samstag befreit auf und zeigten was wir können. Mit starken Aufschlägen und noch spektakuläreren Abwehrbällen holten wir den Rückstand schnell auf und gingen in Führung. Die Führung gaben wir auch nicht mehr aus der Hand und somit ging der erste Satz mit 25:21 an uns.

 

 

Im zweiten Satz agierten wir sehr agil in Annahme und Abwehr, sodass Claudi ihre Angreifer durch ein variables und schnelles Zuspiel perfekt in Szene setzten konnte und somit die Bälle schnell von uns zu Punkten verwandelt werden konnten. Doch die Dresdenerinnen kämpften um jeden Ball und nutzten kleine Nachlässigkeiten sofort aus sodass es ein enges Spiel war. Wir zogen zum Ende hin nochmal an und kämpften um jeden Ball. Dadurch entschieden wir auch den zweiten Satz schlussendlich mit 25:18 für uns.

 

 

Der dritte Durchgang begann ähnlich wie der erste Satz mit anfangs Schwierigkeiten auf unserer Seite und führenden Dresdenerinnen. Aber auch in diesem Durchgang kämpften wir uns wieder ran und zeigten unseren Siegeswillen. Unsere starken Aufschläge ließen die Dresdenerinnen wackeln und erfreuten unser Punktekonto und somit ging auch der letzte Satz mit 25:20 verdient an uns. Somit geht ein erfolgreiches Wochenende mit 6 Punkten auf unserem Konto zu Ende und wir freuen uns in zwei Wochen wieder gemeinsam auf dem Feld zu stehen wenn es wieder in heimischer Halle gegen den DJK Augsburg-Hochzoll geht.

 

 

Ein riesen Dankeschön an unseren Coach Christian Mürle.

Nachdem man das erste Fazit aus der 3:1 Niederlage gegen TV Planegg-Krailling ziehen konnte, startete das Team um Trainerin Claudia Mürle motiviert in die weitere Trainingswoche.

 

Vor allem ging es darum wieder an Sicherheit zu gewinnen und mögliche Unsicherheiten auszumerzen. Leider musste man auf die talentierten „Youngsters“ des Teams verzichten, da Tabea Schwarz, Carina Malescha und Isi Martin sich fleißig auf den Bundespokal Süd vorbereiteten, welcher parallel in der eigenen Lohhofer Halle stattfand. Wir gratulieren an dieser Stelle nochmal zum 2. Platz der weiblichen und männlichen Bayernauswahl.

 

Der verbliebene Kader machte sich hoch motiviert auf den Weg nach Nürnberg. Da einige Angreifer durch den Bundespokal ausfielen, hatte sich die jahrelange, ehemalige Damen 1 Spielerin Tine Hölzl bereit erklärt auf der Außenposition einzuspringen. Nochmal herzlichen Dank an dieser Stelle für deine Unterstützung.

 

IMG_4477.JPG

Foto Burschik: Unsere Damen 2 beim Vorbereitungsturnier in Lohhof 

 

Der Spielverlauf gegen die eingespielten Nürnberger verlief leider sehr wechselhaft. Tolle Ballaktionen und eine tolle Stimmung prägten das Spiel. Leider waren die Ergebnisse dazu relativ deutlich (25:11, 25:17, 25:15). Man spielte einfach zu unkonstant um einen Satzgewinn einzufahren.

 

Wichtig war es jedoch für das Team der Damen 2, dass man einen weiteren Schritt nach vorne gewagt hat und die Unsicherheit aus dem ersten Spiel komplett ausblenden konnte. Jetzt heißt es weiter an der gemeinsamen Performance zu arbeiten und am Doppelspieltag in der Heimat nächstes Wochenende Vollgas zu geben.

 

 

Samstag: 19:00 Uhr gegen Hammelburg

Sonntag: 13:00 gegen den Dresdner SSV

Beide Spiele finden diesmal in Carl-Orff-Gymnasium statt!

 

Wir freuen uns sehr über eure Unterstützung und bieten euch natürlich wie immer eine tolle Verpflegung.

 

Eure Damen 2

Am letzten Samstag war es endlich soweit. Das erste Spiel der Damen II stand in der eigenen Halle der FOS/BOS an. Bis zuletzt fanden einige Veränderungen in unserem Kader statt. Leider mussten wir uns von unserer Zuspielerin Kristin Standhardinger verabschieden. Sie hat die Chance ein 6-monatiges Praktikum auf den Philippinen zu absolvieren und wir wünschen ihr eine tolle Zeit. Dafür durften wir Eva Fellinger vom TSV Unterhaching und die Zuspielerin Zita Lieder vom TV Planegg-Krailling in unserer Mitte begrüßen.

 

Gegen den TV Planegg-Krailling ging es schließlich am Samstag in das erste Heimspiel. Beide Mannschaften absolvierten ihr erstes Spiel der Saison. In den ersten Satz starteten wir zuversichtlich und mutig. Es haperte an leichten Abstimmungsschwierigkeiten und am letzten Durchsetzungsvermögen. Deshalb mussten wir den ersten Satz 25:22 abgeben. Im zweiten Satz fand unser Gegner immer besser ins Spiel. Wir konnten leider immer noch nicht zeigen was wir tatsächlich können. Es zeigte sich, dass unser junges Team noch nicht so eingespielt ist, wie wir es uns wünschen würden und mussten uns deshalb auch im zweiten Satz mit 19:25 geschlagen geben. Im dritten Satz setzte Trainerin Claudia Mürle mit den drei „Oldies" Lisa Haddick, Kathrin Standhardinger und Vroni Brandmeier auf die Erfahrung des Teams. Uns gelang es, unser Spiel zu beschleunigen und unsere Annahme zu stabilisieren. Wir schöpften neues Selbstbewusstsein und konnten den dritten Satz mit 25:16 für uns entscheiden. Im vierten und letzten Satz konnten wir an der gewonnen Stärke nicht anknüpfen und mussten uns mit einem Satzstand von 14:25 geschlagen geben. Somit verloren wir unser erstes Spiel mit einem Endstand von 3:1.

 

IMG_4779.JPG

Foto Buschik: Unsere neuen Damen II mit Trainerin Claudia Mürle beim Vorbereitungsturnier in Lohhof

Für unser nächstes Spiel am Sonntag, den 18.10., beim Tabellenführer VfL Nürnberg hoffen wir letzte Komplikationen in der Absprache und die Nervosität unseres jungen Teams zu beseitigen und letztendlich unser Talent ausspielen zu können.

 

Liebe Grüße, Eure Damen II