• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.JPG
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Nach dem Spitzenspieltag der Damen 6 am letzten Wochenende, steht am Donnerstag das nächste Highlight an. Im Pokal geht es gegen die höherklassige Mannschaft vom TSV Erding. Bei einem Sieg würde die jungen Lohhoferinnen in die nächste Runde einziehen.

_DSC9780.JPG

Foto Kaletta: Damen 6 freut sich auf eure Unterstützung

 

Nach der Auslosung zunächst der Schock natürlich zieht man die an Nr.1 gesetzte Mannschaft aus Erding. Damit steht eine große Aufgabe für das Team an, aber auch eine vor der man keine Angst haben muss. "In solchen Spielen kannst du nicht verlieren", so Coach Christian Schulze. Man kann befreit ins Spiel gehen und versuchen die Sensation zu schaffen.

 

Falls euch das warten aufs nächste Wochenende zu lang ist, hier der Anti-Langweile-Tipp: Donnerstag um ca. 18:30 Uhr startet das Spiel im Carl-Orff-Gymnasium!

 

Am Samstag war es endlich soweit- unser erstes Heimspiel in der Saison 2015/2016. Für gutes Essen, Musik, Stimmung und Zuschauer war gesorgt, sodass das Spielen als auch das Zuschauen viel Spaß gemacht hat. Zu uns ins COG (Carl-Orff-Gymnasium) kamen die vierte Mannschaft des PSV München und die vierte Mannschaft des DJK München. Unser Ziel war natürlich beide Mannschaften zu besiegen aber jedoch sind wir am Ende nur mit einem 3:1 Sieg gegen DJK 4 und einem 1:3 Verlust gegen den PSV München 4 wieder nach Hause gegangen.

 

Wir starteten in unser erstes Spiel gegen den PSV München 4 mit viel Motivation und Ehrgeiz zu gewinnen. Wir begannen den ersten Satz nicht so gut wie geplant da wir viele Aufschlagfehler und Probleme mit der Netzberührung hatten. Jedoch haben wir um jeden Ball hart gekämpft und immer versucht noch alles rauszuholen was ging und konnten dadurch wieder etwas aufholen. Am Ende hat es jedoch nicht ganz gereicht und deswegen mussten wir den ersten Satz an unsere Gegner abgeben. Im zweiten Satz sah es dann schon anders aus und wir konnten Eigenfehler vermeiden. Dazu kam unsere Diagonalspielerin Paula Hummel die über die 2 und Rückraum A viele Punkte machen konnte. Somit holten wir uns den 2. Satz und der Satzstand war 1:1. Die letzten zwei Sätze gingen leider doch an den PSV, da wir zum Ende der Sätze nicht immer die konstante Leistung bringen konnten. Aber wir haben ihnen nichts geschenkt. (22:25,25:20,22:25,21:25)

 

Sehr motiviert haben uns die vielen Zuschauer die lauthals angefeuert und immer wieder deutlich gemacht haben, dass sie hinter uns stehen. Ein riesen Dankeschön an euch.

 

Nicolette Papp unsere Zuspielerin war durch starke Rückenschmerzen eingeschränkt, lieferte aber trotz alldem ein gutes Spiel und stellte ihre Bälle präzise. Auf Annahme Außen agierten in diesem Spiel Emily Buchberger, Janine Wiesheu und Annabel Becker, welche ihre Annahme- und Abwehr Kenntnisse in jedem Spiel bewiesen. Wir haben uns fest vorgenommen unseren stärksten Gegner im Rückspiel zu zeigen, dass wir als Sieger vom Platz gehen.

 

IMG_9409.jpg

Foto Burschik: Damen 6 im Spitzenspiel gegen PSV

 

Das zweite Spiel gegen DJK München 4 konnten wir gewinnen. Wir hatten es geschafft Eigenfehler zu vermeiden und brachten viel Druck hinter Angriff- und Aufschlag, sodass unsere Gegner große Probleme hatten die Bälle zurück zu spielen. Aber auch sie hatten Kampfgeist und gaben nicht auf, deswegen wurde das Spiel zu einem sehr spannenden Match. Wir mussten viel laufen, da der DJK sehr klug und listig gespielt hat. Loreta Kolaj, unsere Zuspielerin und Manuela Rosenlehner, auf der Libera Position, fischten viele Bälle heraus, die verloren geglaubt waren, deshalb gab es sehr lange Spielzüge. Samantha Hahm hat im vierten Satz  direkte Aufsteiger Punkte erzielen können und Franka Weidlich lieferte ebenfalls ein tolles Spiel, als Mittelblockerin. Am Ende verabschiedeten wir uns mit einem Sieg gegen den DJK München und freuten uns über den Sieg.

 

Am Ende war Trainer Christian Schulze zufrieden, weiß aber auch, an was wir im Training weiter arbeiten müssen.

IMG_9645.jpg

 

Foto Burschik: Das Team feiert den Sieg

 

Außerdem wollen wir uns nochmal ganz herzlich bei allen Zuschauern bedanken, die mit uns den ganzen Tag in der Halle mitgefiebert haben. Die Hunderter-Marke dürften wir geknackt haben. Auch ein riesen Dankeschön an die Eltern, die den Kiosk und das Essen organisiert haben. Ohne euch wäre das ein halb-so-toller Spieltag geworden!

„Nexts moi, in da Rückrundn, zoang ma dene werd` Hosen ohot!“

Nach einer langen vierstündigen Fahrt, mit einer halben Stunde Stau, kam unsere Mannschaft motiviert in Dresden an. Sie wusste aber nicht genau was auf sie zu kam, da der SVV Dresden komplett anders aufgestellt war, als beim Heimspiel am 25.10.

 

Nach einem intensiven Aufwärmen und konzentrierten Aufschlag-Annahmeeinheit, machten sich die Spieler Carina Malescha, Joana Hurler, Kathrin Standhartinger, Vroni Brandmeier, Lisa Haddick, Claudia Mürle und Margherita Tamai bereit.

  

Am Anfang lief es für uns nicht wie geplant, viele Fehler bei der Ballannahme und es gelang uns nicht wirklich zu punkten. Nach zwei Timeouts und einigen Spielerwechsel (Joana Hurler und Claudia ausgewechselt durch Eva Fellinger und Luisa Reinhardt ), gelang es uns wieder etwas aufzuholen. Trotzdem verloren wir den Satz.

 

Auch im zweiten Satz fehlte es uns teilweise an Ballkontrolle. Trotz hohem Rückstand holten wir dieses Mal aber den Sieg mit 25 zu 23, was vor Allem unseren besseren Aufschläge und den daraus resultierenden guten Blockaktionen zuzuschreiben war.

IMG_7606.jpg

 

Foto R.Burschik: Unsere Damen 2 beim Hinspiel gegen Dresden

 

Entschlossen gingen wir in den dritten Satz. Dieser war sehr anstrengend, geprägt durch viele lange Ballwechsel. Auch dieses Mal konnten wir den Satz mit 25:23, dank der zunehmenden Sicherheit in Abwehr und Annahme für uns entscheiden.

 

Der Trainer des SSV Dresden bekam eine gelbe Karte wegen falschem Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter. Leider verloren wir trotz langer Führung und zwei vergebenen Matchbällen letzenendes den vierten Satz knapp mit 24:26.

 

Im fünften Satz konnten wir an unsere bisherige Leistung nicht mehr anschließen und lagen durchgehend 5-6 Punkte zurück. Wir haben bis zu Schluss alles gegeben, haben es aber nicht geschafft, uns für unsere gute Arbeit zu belohnen.

 

Auch wenn wir verloren haben, haben wir gezeigt, dass wir motiviert sind uns zu verbessern und immer mehr als Team zusammen zu arbeiten.

One Team <3 !

 

 

Beim Heimspieltag der Damen 6 diesen Samstag, den 21.11.2015 um 12 Uhr im Carl-Orff-Gymnasium in Unterschleißheim gibt es nicht nur 2 spannende Spiele der noch sehr jungen Damenmannschaft des SV Lohhof, sondern wir fordern alle andere Kreisligateams heraus! Beim Spitzenspieltag wollen wir mit vielen Zuschauern im Rücken gegen den PSV München IV und den DJK SB München-Ost IV gewinnen.

 

Da allein der SVL vier Mannschaften (Damen 5 bis 8) in der Kreisliga hat, haben wir beschlossen eine Challenge zu starten: Wer bekommt die meisten Zuschauer in die Halle! Unser Ziel ist es 100 Volleyballbegeisterte Fans im COG zu haben! Wir spielen am Samstag gegen die Stärksten in der Tabelle und da es bei uns um den Aufstieg in die Bezirksklasse geht, hoffen wir auf eure Unterstützung! Auch in der Kreisliga zeigen wir Volleyball mit vielen Emotionen und wollen es euch beweisen!

img_5433.jpg

 

 

Auch für die Verpflegung aller Zuschauer ist gesorgt! Statt den typischen Wurstsemmeln, Kaffee und Kuchen wollen wir mit selbstgebackenen Pizzaschnecken und Hotdogs für Abwechslung sorgen. Das ist der perfekte Snack um in der Mittagszeit auf einen Besuch bei uns vorbei zu schauen.

 

Los geht es um 12 Uhr im Spiel gegen den bisher ungeschlagenen PSV München. Der PSV wird von Adrian Pantelic einem Spieler der Herren 3 trainiert. Vereinsintern also ein brisantes Duell das wir unbedingt gewinnen wollen. Im Anschluss an unsere Spiele gibt es dann noch unsere Damen 7 und Herren 2 in der Halle zu sehen.

 

 

Veranstaltungsort:

Carl-Orff-Gymnasium

Münchner Ring 6 85716 Unterschleißheim

Hallenöffnung ab 11 Uhr

Spielbeginn 12 Uhr

Leider kein erfolgreicher Sonntag für die Mädels der Damen 2. Mit einer knappen 1:3 Niederlage verloren wir unser Heimspiel.

 

Sonntag am späten Nachmittag war es wieder soweit! Wir hatten einen weiteren Heimspieltag und der Gegner hieß DJK Augsburg-Hochzoll. Wir waren heiß zu zocken und unseren Heimsieg zu holen.

 

Doch leider lief nicht alles so wie geplant, wir spielten gut und machten auch unsere Punkte, doch Augsburg war stark in der Abwehr und kratze viele Bälle raus. So verloren wir knapp den ersten Satz 23:25.

 

Im zweiten Satz lief es ähnlich, Augsburg setzte uns mit ihren Aufschlägen unter Druck und unsere Annahme kam nicht immer nach vorne. Da konnte auch unsere Top-Zuspielerin Claudia Mürle nicht viel machen. So haben wir auch diesen Satz zu 21 an die Gegner ab.

 

IMG_8697.jpg

 

Foto R.Burschik Damen 2 im knappen Spiel gegen Augsburg

 

Doch wir gaben nicht auf und kämpften weiter! Der dritte Satz lief super! Jetzt hatten wir Augsburg unter Druck gesetzt und konnten unser Spiel durchziehen. Mit vielen Blockpunkten von Lisa Veronika Brandmeier und anderen tollen Aktionen konnten wir diesen Satz 25:15 für uns entscheiden.

 

Hoch motiviert waren wir auch im vierten Satz. Es war ein spannendes Duell wer die Führung übernehmen würde und bis 18:18. Von da an glitt uns unsere Führung aus den Händen und wir waren wieder verunsichert wie in den ersten beiden Sätzen und machten wieder viele Eigenfehler. So verloren wir den vierten und letzten Satz zu 21.

 

Schade da wir gute Chancen hatten das Spiel noch mal zu drehen!

 

Vielen Dank an unseren Coach Christian Mürle, Maximilian Siebold und die vielen Zuschauer die uns unterstützt haben.

 

Eure Damen 2