• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Am Pfingstwochenende machen sich die Seniorinnen des SV Lohhof auf nach Berlin, um erneut an der deutschen Meisterschaften der Altersklasse Ü37 teilzunehmen. Dabei werden sie sicherlich von vielen Mannschaften als einer der Favoriten angesehen. Schließlich haben sie einen Titel zu verteidigen.

Die Namen bei 3 Uhr beginnend:

Tina Mattner, Ursula Weidlich, Cordula Kallinger, Almuth Behrisch, Jutta Pollak, Jutta Walke, Daniela Stelzl, Terry Schättler, Gudrun Burschik, Tina Penn, Almut Kemperdick-Neumeier,  Birgit Herzum

„Die erfolgreichste, jüngste Mannschaft“ – so betitelte Abteilungsleiter Matthias Kock die Seniorinnen des SV Lohhof bei der Jugendabschlussfeier im vergangenen Jahres. „Und die erfolgreichsten noch dazu…“ Denn das waren sie, als sie bei der deutschen Meisterschaft 2012 mit dem Titel zurück nach Lohhof kamen. Auch in diesem Jahr haben sie es wieder geschafft, sich auf der bayerischen Meisterschaft für die Titelkämpfe in der Hauptstadt zu qualifizieren. Von den anderen Mannschaften ist der SV Lohhof dann wohl spätestens nach dem tollen Ergebnis 2012 in den Favoritenkreis berufen worden. „Von uns rechnet wahrscheinlich keiner mit dem Erfolg wie im Vorjahr“, schmunzelt Gudrun Burschik, „wir wollen viel Spaß haben und es sollen bei der Heimfahrt noch alle Knochen heile sein.“ Sicherlich hat die Mannschaft das Potential erneut deutscher Meister zu werden. Aber dafür „müsse man schon sehr gut spielen und das auch konstant“.

Infos zur deutschen Meisterschaft gibt es unter seniorenmeisterschaft2013.de. In der Gruppenphase trifft der SV Lohhof auf die Mannschaften Zeven und Greifswald. Wie es danach weitergeht, wird man am kommenden Wochenende sehen.

Für den SVL spielen werden: Almuth Behrisch, Gudrun Burschik, Birgit Herzum, Cornelia Kallinger, Almut Kemperdick-Neumaier, Tina Mattner, Jutta Pollak, Terry Schättler, Daniela Stelzl, Jutta Walke, Ursula Weidlich.