• 0_D1.png
  • 1_H1.png
  • 2_D2.png
  • 3_H2.png
  • 4_D3.png
  • 5_D4.png
  • 6_D5.png
  • 7_D6.png
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Vergangenen Sonntag (16.10.2016) gewann die Damen 2 ihr erstes Heimspiel in der neuen Saison mit 3:1 (22:25; 25:17; 25:20; 25:23).

PM_24102016_Damen 2 gegen TV Altdorf.jpg Foto R.Burschik: Hatten gegen den TV Altdorf viele Gründe zum jubeln.

 

Nachdem Vroni Brandmeier und Neuzugang Nadine Sander von ihren Auslandsaufenthalten zurückgekehrt waren, startete das Team komplettiert in das erste Spiel vor heimischem Publikum. Anfangs war das Spiel allerdings geprägt von vielen Eigenfehlern auf Seite der Lohhoferinnen, so dass sie früh in Rückstand gerieten, welchen sie bis zum Ende des ersten Satzes nicht mehr aufholen konnten.

Der zweite Satz begann mit starken Aufschlägen der Einheimischen. Mehrere Aufschlagserien brachten den Mädels ihr Selbstvertrauen zurück, so dass auch die Angriffsschläge wieder druckvoller wurden und die Altdorfer Abwehr zermürbten. Der zweite Durchgang ging schließlich klar nach Lohhof.

Der folgende Satz begann auf beiden Seiten ausgeglichen, doch Mitte des Satzes gewannen die Lohhoferinnen  aufgrund ihres variableren Angriffsspieles die Oberhand und beendeten auch diesen Abschnitt mit klarem Vorsprung.

Der vierte Satz war von vielen langen und spannenden Ballwechseln geprägt, Altdorf wehrte sich nach Kräften gegen die drohende Niederlage, so dass sich keine Mannschaft eine deutliche Führung erarbeiten konnte. Knapp aber verdient konnten sich die Lohhoferinnen beim verwandelten Matchball schließlich alle 3 Matchpunkte erarbeiten.

Am vergangenen Samstag ging es für die zweite Damenmannschaft nach Chemnitz zum ersten Spieltag der Saison – leider konnten wir uns noch nicht für die gute Vorbereitung und die lange Auswärtsfahrt belohnen und mussten das Spiel 3:1 verloren geben.

2.JPG

Gegen die Mädels aus Chemnitz, die ihren Kader unter anderem mit der ehemaligen Nationalspielerin und Rückkehrerin Corina Ssuschke-Voigt aufgestockt hatten, taten wir uns vor allem in der Annahme schwer. Besonders zu Beginn des ersten Satzes mussten wir einen großen Rückstand in Kauf nehmen, den wir bis zum Satzende nicht mehr aufholen konnten und somit den ersten Satz abgeben mussten. Ein zu vorsichtiges Spiel bereitete uns auch im zweiten Satz Probleme, sodass wir zwar den zweiten Satz schon fast in Händen hielten, aber den Vorsprung von drei Punkten nicht über die Ziellinie bringen konnten. Erst in Satz drei gelang es uns, unsere Nervosität abzulegen und mit druckvollen Aufschlägen und guten Angriffen die Chemnitzer unter Druck zu setzen. Dies wurde mit dem Satzgewinn belohnt, sodass wir die Chance auf einen Tiebreaksieg immer noch wahren konnten. Leider konnten wir im vierten Satz nicht mehr an unsere Leistung aus Satz drei anschließen und mussten uns gegen solide aufspielende Chemnitzerinnen 3:1 geschlagen geben.

Am vergangenen Samstag spielte die zweite Damen vom SV Lohhof beim DjK Augsburg-Hochzoll und konnte auch dort die Siegesserie fortsetzen. Mit 3:1 (24:26, 25:22, 25:21, 25:23) besiegten die Lohhoferinnern, die mit einer kleinen Besetzung angereist waren die Augsburgerinnen in einem spannenden Spiel.

 

Unter ungünstigen Vorzeichen reiste Claudia Mürle als Spielertrainerin nach Augsburg. Durch verschiedene andere Spiele der Doppelspielberechtigten Spielerinnen reisten die Mädels nur zu siebt zum Tabellenzweiten und rechneten sich daher nicht so viele Chance aus. „Wir wollen unser bestes geben, aber es wird sehr schwer.“ So Isabel Martin vor dem Spiel.

 

Der erste Spielabschnitte begann sehr ausgeglichen und die Mannschaften kämpften um jeden Punkt. Für die meisten Spielerinnen war es eine ungewohnte Situation so durfte zum Beispiel Carina Malescha nicht wie gewohnt auf ihrer Diagonalposition starten, sondern wurde in die Mitte gestellt und eine der beiden möglichen Liberas, Eva Fellinger belegte die Außenposition. Bis zur letzten Aktion war das Spiel hart umkämpft und so ging der erste Satz durch die teilweisen Unsicherheiten mit 26:24 an die Mannschaft des DjK Augsburg Hochzoll.

 

Ab diesem Zeitpunkt konnten sich die Lohhofer Mädels aber nach und nach steigern und über ihre Sicherheit in der Annahme in das Spiel finden. Durch die ungewohnte Konstellation dauerte es eineinhalb Sätze bis wir das Spiel ausgeglichen gestalten konnten. Doch dann klappte immer mehr und der zweite Satz konnte gewonnen werden.

IMG_7340.jpg

Foto R.Buschik: Auch in Augsburg erfolgreich unsere Damen 2

 

 

Spannend wurde es nur noch einmal gegen Ende des vierten Satzes, durch Unkonzentriertheit und viele Eigenfehler kamen die Augsburger noch einmal näher, jedoch schafften es die Mädels von Lohhof den Sieg nach Hause zu fahren.

 

Nachdem nächstes Wochenende die Südbayerischen Meisterschaften stattfinden, wo einige der Jugendspieler vertreten sind hat die Drittliga Mannschaft nächste Woche Pause, bevor sie dann am 27.2 zum vorletzten Spiel nach Altdorf reisen.

Am vergangenen Samstag besiegte die Damen 2 in einem spannenden Match die Esting Elephants mit 3:2 (25:23,20:25,25:17,23:25,15:4). Spielertrainerin Claudia Mürle musste auf  Vroni Brandmeier und Luisa Reinhard verzichten, holte aber die 14-jährige Zuspielerin Elisabeth Kettenbach aus der Damen 3, die sich bei ihrem Drittliga-Debüt als absolute Bereicherung der Mannschaft erwies.


Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich nennenswert von der anderen absetzen, sodass es gegen Ende des ersten Satzes richtig spannend wurde. Beim 23:23 nahmen die Lohhoferinnen eine Auszeit, welche sich als taktisch sehr effektiv herausstellte: Sie gewannen den Satz mit 23:25.


Im zweiten Satz behielten die Esting Elephants die Oberhand. Sie brachten den Lohhofer Annahme- und Abwehrriegel bereits anfangs in Schwierigkeiten und setzten sich auf 3:7 ab. Die Einheimischen hielten erst einmal gegen, holten bis zum 10:11 auf, erlitten dann allerdings einen kleinen Bruch im Spiel und mussten die Estinger wieder auf 14:19 ziehen lassen. Einen Lauf der Lohhoferinnen bis zum 18:19 unterbrachen die Elephants durch eine Auszeit und brachten den Satz bis zum Ende wieder unter die eigene Kontrolle (20:25).

D3_Esting_Bericht.jpg

Foto R.Burschik: Vierter Sieg in Folge - SVL2 siegt gegen Elephants aus Esting


Der dritte Satz war lange ein Duell auf Augenhöhe. Bis zum 18:16 für Lohhof konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Punkten absetzten. Zwei starke Abwehraktionen der Einheimischen brachten eine Vorentscheidung zum 20:16 und mit druckvollen Aufschlägen brachte die Lohhofer Mannschaft den Satz mit 25:17 sicher zur 2:1 Satzführung nach Hause.

 


Der vierte Abschnitt war geprägt von tollen Ballwechseln mit starken Abwehraktionen. Anfangs behielten die Lohhoferinnen die Oberhand und sahen beim  21:15 bereits wie der sichere Sieger aus. Die junge Mannschaft (meist hatte die Sechs auf dem Spielfeld ein Durchschnittsalter von 17 Jahren) war sich wohl zu sicher, sie verlor die Konzentration,  wurde fehleranfällig und die Estinger holten bis zum 23:22 auf. Auch eine Auszeit konnte ihren Lauf nicht mehr unterbinden und so gewannen die Esting Elephants den vierten Satz im Endspurt doch noch mit 23:25.


Im fünften Satz ließen die Lohhofer Mädels allerdings nichts mehr anbrennen. Durch druckvolle Aufschläge und harte Angriffsschläge setzten sie die gegnerischen Spielerinnen massiv unter Druck und gewannen den Tie-break letztendlich souverän mit 15:4.


Am nächsten Samstag geht es auf nach Augsburg zum drittletzten Spiel der Saison. Dort treffen die Lohhoferinnen, die aktuell auf dem fünften Tabellenplatz stehen, auf den Tabellenzweiten und wollen zumindest besser aussehen, als bei der klaren 0:3 Niederlage im Hinspiel.

Das neue Jahr startete für unsere Mädels  vielversprechend. Nach der wohlverdienten Winterpause haben sich die Mädels der 2. Damenmannschaft vorgenommen an der souveränen Leistung gegen des letzten Spieles anzuknüpfen.

 

Trainerin Claudia Mürle musste nur auf die Mittelblockerin Vroni Lisa Brandmeier verzichten, die krankheitsbedingt leider ausfiel, ansonsten stand der komplette Kader zur Verfügung.

 

Der erste Satz der Partie startete verhalten. Die starken Aufschläge des Gegners setzten die Damen des SV Lohhof sehr unter Druck und man schaffte es nicht in das eigene Spiel zu finden. Im Laufe des ersten Satzes stabilisierte man zunehmend die Annahme und gut gesetzte Angriffe zwangen die Damen des TV Planegg Krailling zu weiteren Fehler. Glücklicherweise konnte man den Satz gewinnen. Mit einem sehr deutlichen Vorsprung begann man den 2. Satz. Leider mussten die Damen 2 des SV Lohhof auch eine kleine Schwächephase hin nehmen. So dass es zum Ende noch spannend wurde. Die Gegnerinnen mobilisierten nochmals alle Kräfte und lieferten ein heißes Duell. Glücklicherweise behielt man zum Ende des Satzes die Oberhand und konnte das sehr spannende Satzende gewinnen. (25:20, 25:20, 25:23)

 

Damen2.jpg

Überglücklich und zufrieden lagen sich die Mädels in den Armen und starten nun hoch motiviert in die 2. Trainingswoche 2016. Am 23.01. geht es zur nächsten Auswärtsfahrt gegen den TV/DJK Hammelburg.

 

Wir bedanken uns auch an die vielen Zuschauer die mit uns gefiebert haben!

 

Eure Damen 2