• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Am Samstag, den 12.1., waren wir beim TSV Eiselfing zu Gast. Bereits im Voraus war klar, dass dies ein sehr schwieriges Spiel gegen die heimstarken Eiselfingerinnen würde.

Zu der sportlichen Herausforderung kam auch noch das Pech. Wir mussten auf Celine Jebens (Nationalmannschaft ), Nadine Sandner (krank) und Neli Pantelic (Arbeit) verzichten, dafür kam aus Damen 3 Maxima Wiesmüller zur Unterstützung zu uns.
Motiviert starteten wir in den ersten Satz, in dem wir anfangs auch bis zum 6:6 gut mithalten konnten. Dann schlichen sich jedoch einige Fehler und Ungenauigkeiten ein, die die starken Gegnerinnen schamlos ausnutzten. So konnten wir kaum weiter punkten und mussten Satz 1 mit 12:25 abgeben. Auch im zweiten und dritten Satz sah man einige spektakuläre Ballwechsel, die wir jedoch leider nicht für uns entscheiden konnten. Die konstant spielenden Eiselfingerinnen setzten uns mit harten Angriffen, platzierten Aufschlägen und guter Blockarbeit so unter Druck, dass wir immer einem hohen Rückstand hinterherlaufen mussten. Somit bot sich den vielen Eiselfing-Fans ein ähnliches Bild wie bereits im ersten Satz und wir mussten das Spiel leider mit einem klaren 0:3 abgeben.

Nach einer guten Trainingswoche können wir dieses Wochenende wieder auf den vollen Kader zurückgreifen und fahren hochmotiviert am 19.01.2019 zum Auswärtsspiel nach Dresden.

Bericht: Felicitas Dammer