• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Vergangenen Sonntag musste Damen 2 nach dem Spiel der dritten Damenmannschaft gegen den TV Altdorf ran. Das wechselhafte Spiel endete dann mit einem scheinbar klaren 3:0 (25:19,25:23,25:22) für das junge Lohhofer Team.

20181111_D2-Siegerfoto.jpg

Stolz und zufrieden präsentieren die Damen 2 das Ergebnis

Die Mannschaft von Trainerin Claudia Mürle startete sehr konstant gegen den gut bekannten Gegner aus dem Raum Nürnberg mit seinen vielen alt bekannten Gesichtern. Im ersten Satz wurde sehr schnell ein Vorsprung erspielt und den gesamten Satz über gehalten. Den Altdorfer Damen gelang es im ersten Satz nicht wirklich  in das Spiel hinein zu finden und so entschied der SV Lohhof den Satz mit 25:19 Punkten für sich.

Zu Beginn des zweiten Satzes sollte es aber nicht mehr so leicht werden wie im ersten Satz. Der TV Altdorf startete mit starken Aufschlägen, die der SVL-Annahme zeitweise ganz schön zu schaffen machten. Trotz der stärkerem Gegenwehr ging der Wunsch, den zweiten Satz zu gewinnen, nicht verloren. Der Lohhofer Siegeswille war so stark, dass der persönliche Einsatz von Kapitänin Joana Hurler selbst Co-Trainer Marco Hammerschmidt sehr positiv überraschte. Trotz kleiner Schwierigkeiten in der Annahme erkämpfte sich die Mannschaft der SVL-Damen durch starke Angriffe und tolle Abwehraktionen erneut die Führung. So gelang ihnen der zweite Satzgewinn, der mit einem Punktestand von 25:23 durchaus knapp ausfiel.

Der Start in den dritten Satz verlief jedoch ein wenig holprig. Die Aufschläge des TV Altdorf machten der Mannschaft um Kapitänin Joana Hurler erneut zu schaffen. Ausserdem gelang es den SVL-Mädels nicht richtig die Agriffsbälle der Altdorferinnen im Block abzufangen. Die Gäste lagen so eine ganze Weile in Führung. Bis zur Mitte des Satzes gelang es dem SV Lohhof immer wieder aufzuholen.Danach schafften es die Mädels des TV Altdorf sich abzusetzen und gingen mit fünf Punkten in Führung. Trainerin Claudi Mürle entschied sich jetzt eine Auszeit zu nehmen, die wieder Auftrieb und mehr Stabilität schaffen sollte: Erfolgreich, wie sich schnell zeigte! Die Mannschaft kämpfte sich wieder an die Altdorfer Mädels heran und holte sich die Führung zurück. Mit einer starken, geschlossenen Mannschaftsleistung liessen sie dem TV Altdorf ab jetzt keine Chance mehr diesen Satz noch zu drehen. Auch der letzte und entscheidenden Satz ging mit 25:22 Punkten an die Gastgeberinnen.

Glücklich über den Drei-Punkte-Sieg, aber bereits fokussiert auf das nächste Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten TSV Obergünzburg, starten Damen 2 voller Elan in die neue Trainingswoche.

Weitere Bilder folgen in Kürze
Bericht: Neli Pantelic
Foto: Robert Burschik