• 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

Das Beachteam Büttner/Fedosova haben sich für ein freies Wochenende entschieden und jeder durfte wählen wie er die freie Zeit verbringt. Zufällig ergab sich das Team Fedosova/Koch. Bei einem gemeinsamen Training stellten die beiden fest, dass Sie gerne Kempten spielen möchten. Auf Platz 2 gesetzt genoss das neuformierte Team in der ersten Runde ein Freilos.

Kempten begrüsste im Aybühlweg mit der typischen Kulisse: Viele bekannte Gesichter, Bratwurst- und Grilltheke, heisses Wetter und 3 Beachvolleyballfelder. Das erste Spiel ging gegen Meuter/Weber. Fedosova/Koch, die das erste Mal zusammen im Sand standen brauchten den ersten Satz komplett für die Einspielzeit. Der zweite Satz zeigte schonmal das Potential von Valeria und Tanja. Im dritten Satz machten die zwei leider ein paar zu viele Fehler und mussten sich somit geschlagen geben.


Nach einer kurzen Pause und einer kleinen Stärkung ging es gleich weiter in die Hitzeschlacht gegen Peter/Sieber. Dieses Spiel verlief leider ähnlich wie das erste. Auch wenn drei Sätze gespielt wurden, konnte man nur phasenweise eine überzeugende Leistung abrufen. Somit hiess es leider recht früh Platz 9. beim BVV-Beach-Masters in Kempten.

„Wir hatten sehr viel Spass, der auch mehr im Fokus stand als das tatsächliche Ergebnis. In Kempten ist eine traumhafte Kulisse und mich freut es immer sehr in der Heimat aufzuschlagen. Auch wenn wir sicherlich ein Spiel mehr hätten gewinnen können - war es ein gelungenes Wochenende mit einem super Ausklang mit vielen bekannten Gesichtern“- so resümierte Fedosova das Wochenende.

Für Büttner/Fedosova geht es wie gewohnt zusammen weiter in den Norden nach Binz.