• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Nachdem erfolgreichen Auftritt bei der Smart Beach Tour in Hamburg folgte jetzt für Sandra und Yani ein toller zweiter Platz in Dresden.

 

We did it again! Silbermedaille in Dresden!

 

Wochenende ging es für uns nach Dresden zum ersten "normalen" Cup der Saison. Weil wir in den letzten Turnieren schon gute Ergebnisse geliefert und viele Punkte gesammelt haben, waren wir an 2 gesetzt und durften Samstag morgen gleich auf dem Centercourt beginnen. Im ersten Spiel ging es gegen die beiden Qualifikantinnen Sarah und Lena Overländer, die sich am Freitag bereits eingespielt hatten und es uns im ersten Satz sehr schwer gemacht haben. Doch wir fanden im zweiten Satz endlich auch in unser Spiel und verließen den Centercourt mit unserem ersten Sieg.

 

Weiter ging es mit einem Match gegen unsere Berliner Trainingskollegin Nadja Glenzke mit ihrer Partnerin Kim Behrens. Mit sehr druckvollem Aufschlag und ziemlich konstanter Side-Out Leistung  konnten wir die beiden 2:0 schlagen und auch im nächsten Spiel gegen die späteren Finalistinnen Gernert/Zautys mit einem starken 2:1 Sieg direkt ins Halbfinale einziehen. Was für ein Tag! Ziemlich anstrengend, aber wir hatten uns durchgekämpft.

 

Beach_yanina.jpg

Foto Ittlinger/Weiland: Silber in Dresden

 

Und genauso sollte es am nächsten Morgen weitergehen. Nach einem zögerlichen Start und einem verlorenen ersten Satz sicherten wir uns den zweiten und dritten und zogen zum zweiten Mal in dieser Saison ins Finale ein! Unser Ziel, die Setzung zu bestätigen und das Halbfinale zu gewinnen, war erreicht.

 

Jetzt trafen wir ein weiteres Mal auf Gernert/Zautys, doch konnten die beiden nicht in den Griff bekommen. Bälle, die vorher beispielsweise im Aufschlag geklappt hatte, landeten knapp im Aus und auch im Side Out hatte uns die gegnerische Abwehrspielerin einige Bälle abgelaufen. Nach der Niederlage waren wir zunächst natürlich sehr enttäuscht, aber wissen, dass man das meiste aus verlorenen Spielen lernen kann. Und das haben wir vor!

 

Bis nächste Woche in Jena!:)

 

Sandra und Yani