• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Mit dem Ziel am Sonntag noch spielen zu dürfen, reiste das DJ Woiferl Beachteam Kettenbach/Mirtl am vergangenen Wochenende in Richtung Augsburg zur Bayerischen Meisterschaft 2015.

Marion Mirtl und Veronika Kettenbach erreichten einen sensationellen dritten Platz

Nachdem die beiden noch eine Woche zuvor im italienischen Camerino für die Münchener Universitäten bei den europäischen Hochschulmeisterschaften in der Halle standen und die Bronzemedaille mit nach Hause brachten, hieß es die Woche drauf sich schnell wieder an den Sand zu gewöhnen.

Im ersten Spiel am Samstag lautete der Gegner Lehmann/Wutzler. Die anfängliche Nervosität konnte zum Glück schnell abgelegt werden und so gewannen die Beiden das Spiel 2:0. Anschließend ging es für Vroni und Muggl zum ersten Mal auf den gigantischen Rathausplatz, wo sie auf ihre Trainingspartnerinnen, die Zwillinge Kathi und Krissi Standhardinger trafen. Dies war ein Spiel, das so schnell wie möglich wieder vergessen werden sollte. Kathi und Krissi erwischten ein perfektes Spiel und das DJ Woiferl Beachteam musste sich deutlich geschlagen geben. Doch zum Glück gibt es ja immer eine zweite Chance. Im nächsten Spiel warteten Haustein/Neumüller auf die Beiden. Hier wurde kurzer Prozess gemacht und das Spiel 2:0 gewonnen. Im letzen Spiel des Tages wartete das Augsburger Duo Auer/Sieber auf die Lohhoferinnen. Auch hier gaben Vroni und Muggl dem Gegner keine Chance und so stand fest, dass man das Minimalziel erreicht hatte.
Am Sonntagmorgen hieß der Gegner Meuter/Wickler. Den ersten Satz komplett verschlafen, fanden die Beiden im zweiten Satz immer besser ins Spiel und erzwangen den Tiebreak. Auch hier ließen sie nichts anbrennen und entschieden diesen mit 15:9 für sich. Dieser Sieg bedeutete, dass der Fluch des neun Uhr-Morgen-Spiels besiegt wurde und das erste Halbfinale in dieser Saison erreicht war. Gegner: Erneut die Standhardinger Zwillinge. Mit einer taktischen Umstellung und einem viel besseren Spiel verspielten die Beiden im ersten Satz die Satzführung. Anschließend ging leider nicht mehr viel zusammen und so unterlagen sie den Zwillingen erneut 0:2. Aber dennoch es gab noch eine Chance auf eine Medaille.

Auf dem gigantischen Center Court auf dem Augsburger Rathausplatz spielten Vroni und Muggl gegen das Nürnberger Duo Flessa/Grell um Bronze. Im ersten Satz zeigten die Beiden eine gnadenlose Leistung und dem Publikum, dass sie unbedingt gewinnen wollten. Im zweiten Satz ließen sie leider zu viele leichte Punkte zu und so musste man diesen abgeben. Doch im dritten und entscheidenden Satz aktivierten beide noch mal alle Kräfte und gewannen am Ende den Satz mit 15:11. BRONZE!!!!! Ein unfassbares Gefühl und in Worte kaum zu beschreiben. „Bronze ist unsre Farbe in diesen Wochen“, sagt Marion Mirtl am Abend überglücklich.

Wir bedanken uns bei Claudi Mürle, die uns nie aufgegeben hat, bei all unseren Trainigspartnern und vor allem beim DJK Augsburg für diese perfekt organisierte Bayerische Meisterschaft! Am Ende gratulieren wir natürlich noch den Bayerischen Meistern unserem Lieben Tim Noack und Partner Yannic Beck sowie der lieben Sabrina „Sabse“ Karnbaum und Tascha Niemczyk.

Euer DJ Woiferl Beachteam Vroni & Muggl