• 1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png
Heimspiel gegen Grimma auf 21.12. verschoben!
Am Sonntag, den 16.11. findet in Schwäbisch Gmünd das Qualifikationsspiel für die erste DVV Pokal Hauptrunde statt. Die Damen des SV Lohhof spielen bei der DJK Schwäbisch Gmünd.

Der Gegner ist den Lohhoferinnen komplett unbekannt. Bekannt ist nur, dass sie derzeit den ersten Platz in der Oberliga Württemberg belegen und sich im Landespokal gegen Regionalliga-Teams durchsetzen konnten. SVL-Coach Bene Frank zum Spiel: „Wir erwarten eine kämpferisch hochmotivierte Mannschaft, die vermutlich völlig unbeschwert auftreten wird. Wir werden mit der kompletten ersten Mannschaft antreten, um auch für die 2.Liga in einen spielerischen Rhythmus zu kommen. Bisher haben die Damen einen unregelmäßigen Rhythmus der aufeinanderfolgenden Spiele gehabt. Das soll sich dadurch ändern. Wir sind uns unserer Favoritenrolle bewusst und nehmen diese an.“

Bis auf Inga Lamby, die beruflich verhindert ist, sind alle mit an Bord. Man darf vor allem auf den ersten Einsatz von der seit Saisonbeginn verletzten Svetlana Georgieva gespannt sein.

Anpfiff in Schwäbisch-Gmünd ist um 14.30 Uhr.

Aufgrund dieses Spiels muss das Heimspiel gegen den Tabellenführer VV Grimma auf den 21.12. verschoben werden.

Der Sieger von Schwäbisch-Gmünd gegen Lohhof darf am 29.11. den Erstligisten USC Münster zuhause empfangen.

Bene Frank: “Nach der Niederlage gegen die Roten Raben daheim hat die Mannschaft sehr gut trainiert und will unbedingt das prestigereiche Highlight-Spiel gegen den USC Münster erreichen. Mit einem Sieg würde man auch gestärkt in die nächste Aufgabe in der nächsten Woche in Nürnberg gehen.“